Unser Tipp der Woche

Reiseapotheke 

 

Die Ausstattung hängt stark vom Urlaubsland sowie von den Bedürfnissen der Reisenden ab.

 

Checkliste:

  • Medikamente gegen Schmerzen und Fieber
  • Medikamente gegen Durchfall, Elektrolytmischungen, Präparate zur Wiederherstellung der Darmflora
  • Medikamente gegen Reiseübelkeit
  • Antiallergika
  • Desinfektionsmittel, Wund- und Heilsalbe
  • Sonnenschutzmittel, After-sun-Präparate
  • Fieberthermometer
  • Verbandsmaterial (aluminisierter Verbandmull bei Verbrennungen, elastische Binden, Heftplaster)
  • Schere, Pinzette, Einmalhandschuhe, ev. Blasenpflaster
  • Medizinische Dokumente wie Impfpass, Diabetikerausweis, Allergiepass oder Notfallpass für Patientinnen/Patienten unter Antikoagulantientherapie

Wie Sie ihren Darm auch im Urlaub fit halten :

Unser Darm reagiert sensibel und lässt sich so schnell aus dem Gleichgewicht bringen sobald er mit fremden Nahrungsmittel und Wasser in Kontakt gebracht wird. Daher ist man oft im Ausland vom Reisedurchfall betroffen.

Ist diese erst mal aus dem Gleichgewicht, ist ihre natürliche Schutzfunktion nicht mehr gewährleistet. So haben Fäulnisbakterien, Pilze und Viren ein leichtes Spiel.

Zu den ersten Anzeichen einer gestörten Darmflora gehören Aufstoßen, Blähungen oder Krämpfe.

 

Tipps:

1.  Ernährung mit Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten – Ballaststoffe sind die wichtigsten Verdauungshelfer.

2. Probiotischer Bakterienkulturen, wie sie neben Nahrungsergänzungsmitteln in Natur-Joghurt vorkommen, sorgt für eine natürlich besiedelte und geschützte Darmflora.

3.  Flüssigkeitsaufnahme (mindestens 2 Liter pro Tag) idealerweise Wasser ( aus Flaschen falls man im Urlaubsland das Leitungswasser nicht trinken kann)  und ungesüßter Tee ist wichtig für den Stoffwechsel und die Ausscheidung von Giftstoffen.

 

Haben Sie Fragen ? Kontaktieren Sie uns oder hinterlassen Sie uns ein Kommentar ; )

Kommentar schreiben

Kommentare: 0