Rezept der Woche!

Birnen-Spätzle mit Gorgonzola

 

Zutaten:

 

  • 1Pkg Eierspätzle
  • 2 Birnen
  • 1/2 Pkg Rucola
  • 2 kl Schalotten
  • 1/2 Stk Gorgonzola
  • 1/2 Pkg Emmentaler
  • 1 kl Stk Ingwer
  • 1 Tl Butter
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Wasser mit Salz zum Kochen bringen und Spätzle so lange sieden lassen bis sie oben schwimmen
  2. Währenddessen Schalotten schneiden, Ingwer schälen und in kleine Streifen schneiden, Birne waschen und Fruchtfleisch in Würfel schneiden
  3. Butter mit Ingwer in einer Pfanne erhitzen, dann Schalotten hinzufügen
  4. Spätzle abtropfen lassen und mit den Birnen in die Pfanne geben
  5. Emmentaler, Gorgonzola und Rucola unterrühren

Rezept der Woche!

Couscous Gemüsepfanne

 

Zutaten:

  • 1 Zucchini
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Karotte
  • 2 große braune Champignons
  • 250g Mozarella
  • 150g Couscous
  • 1 kl Zwiebel
  • Basilikumblätter
  • 2 El Olivenöl
  • Saft aus einer Zitrone
  • Gewürze : Salz, Pfeffer, Oregano, rotes Paprikapulver

Zubereitung:

  1. Couscous mit doppelter Menge Wasser kochen lassen, bis kein Wasser mehr übrig ist
  2. Gemüse waschen und klein schneiden mit Gewürze, Öl und Zitronensaft vermischen
  3. Gemüse mit Couscous vermischen und in einer Backofen festen form geben
  4. Backofen auf 180 Grad aufheizen und die Form für ca. 20 min hineingeben
  5. 10 min vor Backende Mozarella darüber geben
  6. Am Ende Basilikumblätter darüber streuen

Rezept der Woche

Low-carb Lasagne

 

Zutaten:

  • 1 Zucchini
  • 1 große Karotte
  • 2 El Kapern
  • 1 große gelbe Paprika
  • 1 kleine Zwiebel
  • 500ml passierte Tomaten
  • 450g Faschiertes ( gemischt ) oder Pute
  • 100g Mozzarella gerieben 
  • Gewürze: Salz,Pfeffer,Paprika Pulver, Chili-flocken, Kümmel, Knoblauch-pulver  und Oregano

Zubereitung:

  1. Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. 
  2. Faschiertes gut würzen und mit dem Gemüse vermengen
  3. 50g Mozzarella untermischen
  4. Alles in eine Auflaufform geben und mit dem restlichen Mozzarella bestreuen
  5. Bei 180°C ca. 20 min in den Backofen geben

Rezept der Woche

Mango-Zucchini Auflauf

 

Zutaten:

  • 1 große Zucchini
  • 1 Mango
  • 1 Karotte
  • 1 Avocado
  • 100g Mozarella gerieben
  • 100g Champignons
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 100 ml Milch
  • 50g Vollkorndralli (mini)
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Curry, Paprikapulver,Chiliflocken, Knoblauch

Zubereitung:

  1. Zucchini, Champignons und Karotte putzen und mit einer Küchenmaschine klein schneiden
  2. Mango und Avocado schälen, entkernen und auch klein schneiden. Zitronensaft hinzugeben
  3. Alles gut vermischen, würzen und ca 60g Mozarella untermischen
  4. Dralli mit Gewürzen und Milch für 5 min köcheln lassen
  5. Alles zusammen in eine Auflaufform geben, restlichen Mozarella darüber streuen und für ca. 12 min bei 170 Grad überbacken lassen

Rezept der Woche!

Grüner Powersmoothie

 

Zutaten:

  • 1/2 Apfel
  • 1/2 Banane
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 1 Messlöffel Vanille/ Schoko Sanafit
  • 150ml Kokoswasser
  • 50 ml Mandelmilch

Topping : Gepufftes Amaranth, Schokodrops

 

Zubereitung:

  1. Obst und Spinat gut waschen und klein schneiden.
  2. Alles zusammen in einen Mixer geben
  3. Je nach Konsistenz noch Mandelmilch oder Kokoswasser hinzugeben.

Rezept der Woche!

Weihnachtspancakes

 

Zutaten:

 

Pancakes:

  • 1 reife Banane
  • 2 Eier
  • 15g Sana-Fit Spekulatius oder Vanille
  • Öl
  • Schuss Milch (1,5%)

Topping:

  • Granatapfelkerne
  • 1 Tl Erdnussbutter oder Mandelmuß
  • 1 Tl Agavendicksaft

Eierspeis:

  1. Für die Eierspeis hab ich 2 Eier verwendet, einen Schuss Milch und Rühreigewürzmischung.
  2. Schinken in Streifen schneiden und kurz anbraten.

 

Zubereitung Pancakes:

  1. Banane zerdrücken, Spekulatius Eiweißpulver, Eier und Schuss Milch dazugeben und pürieren, falls der Teig zu fest wird mehr Milch hinzugeben
  2. kleine Portionen von der Masse nehmen und mit etwas Öl backen lassen bis die untere Seite leicht braun ist, dann den Pancake wenden
  3. Mit Erdnussbutter, Agavendicksaft und Granatapfelkerne garnieren.

 

 

Frohe Weihnachten und guten Appetit!

Rezept der Woche!

Süßkartoffelsuppe mit Linsen

 

Zutaten:

  • 2 kl Süßkartoffeln
  • 150g Kürbis
  • 1 Dose Linsen (dampfgegart)
  • 1kl Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500ml Gemüsebrühe ( Sana-Pro Boullion)
  • 250 ml Kokosmilch light
  • Gewürze : Salz, Pfeffer, Ingwer, Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Süßkartoffel, Kürbis schälen und in kl Stücke schneiden
  2. Knoblauch und Zwiebel klein hacken und mit etwas Öl anrösten, Kürbis und Süßkartoffel dazugeben, kurz anbraten dann mit Gemüsebrühe aufgießen
  3. Köcheln lassen bis das Gemüse weich ist
  4. Alles pürieren und dann mit Kokosmilch nochmal aufkochen lassen
  5. Mit Gewürzen abschmecken und Linsen hinzugeben
  6. Guten Appetit

Rezept der Woche!

Zoodles - Zucchininudel mit Feta

 

Zutaten:

  • 400g Zucchini
  • 250g passierte Tomaten
  • 150g Feta
  • 1 Bund Rucola
  • 1 kl Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Öl

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch klein hacken und mit etwas Öl andünsten, passierte Tomaten hinzugeben
  2. Zucchini in Spiralen oder Nudelform schneiden, am besten mit einem Spiralschneider.
  3. Wasser zum Kochen bringen, abdrehen und Zucchininudel 3 min sieden lassen, kalt abschrecken
  4. Soße über die Nudel gießen und mit Feta und Rucola garnieren

Rezept der Woche!

Curry-Garnelen-Suppe

 

Zutaten:

  • 1 kl Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 500ml Gemüsebrühe (Sana-Pro Bouillon)
  • 500 ml Kokosmilch light
  • 1-2 Tl Currypaste
  • Currypulver
  • 1-2 El Öl
  • 2 Stangen Jungzwiebel
  • 1 Paprika rot oder orange
  • 2 Karotten
  • 300g Garnelen (geschält)

Zubereitung :

  1. Zwiebel Knoblauch und Gemüse klein schneiden und anrösten mit einem halben Liter Gemüsebrühe aufgießen
  2. Kokosmilch dazugeben und alles gut durch pürieren
  3. Garnelen dazugeben und mitköcheln lassen
  4. Je nach Intensität der Farbe und des Geschmackes Currypulver und Currypaste hinzugeben

Rezept der Woche!

Vegetarische Gemüsepfanne auf Salatbeet

 

Zutaten:

  • 500g Kürbis
  • 400g Champignons
  • 300g Babyspinat
  • 500g Gemischten Salat
  • 2 El Balsamicoessig
  • 2 El Kürbiskernöl

Pesto :

  • 3 El Olivenöl
  • 50g getrocknete Paradeiser
  • 30g Grana
  • Pinienkerne
  • Knoblauch, Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Gemüse klein schmeiden und in einer Pfanne braten lassen. Babyspinat dazugeben weiter braten lassen.
  2. Pesto: getrocknete Tomaten klein Schneiden und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Pinienkerne und Grana in einem Mixer zu einer cremigen Masse mixen.
  3. Pesto über das Gemüse verteilen und nochmal kurz anbraten
  4. Salat anrichten, Gemüse darüber verteilen.

Rezept der Woche!

Flammkuchen

 

Zutaten :

  • 500g Mehl
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 150 ml Bier
  • 1 Tl Zucker
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 100g Brie
  • 100g Kürbis ( Butternut)
  • 1/2 Birne
  • Schinken oder Salami
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • Kürbiskerne zum garnieren
  • Kresse

Zubereitung:

  1. Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel vermengen. Bier und lauwarmes Wasser beimengen und inzwischen den Teig gut kneten.
  2. Den Teig dünn ausrollen und auf ein befettetes Backblech geben. Das Backrohr auf ca. 250°C vorheizen.
  3. Den Kürbis, Birne und Brie in dünne Scheiben schneiden
  4. Sauerrahm salzen und pfeffern. Ein paar Blätter Schinken oder Salami dünn schneiden
  5. Den Teig mit der gewürzten Sauerrahm bestreichen, dann den Kürbis, Birne und den Schinken darüber verteilen. Im Backrohr ca. 7 Min. backen.
  6. Mit Kresse und Kürbiskernen garnieren.

 




                                   


Rezept der Woche!

Herbstlicher Pastasalat

 

Zutaten:

  • 250g Pasta
  • 250g Pfifferlinge oder Champignons
  • 3-4 Schwarze Nüsse (eingelegt)
  • 100g Pistazien (gerieben)
  • 50g Parmesan
  • 1 kl Zwiebel
  • 2-3 El Öl
  • Gewürze,Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Je nach Art der Pasta weichkochen, abwaschen und mit einem El Öl durchmischen.
  2. Schwammerl waschen, putzen und vierteln. Zwiebel klein schneiden und mit den Schwammerl in einer Pfanne mit 2 El Öl rösten.
  3. Schwarze Nüsse in feine Scheiben schneiden
  4. Pistazien mit Parmesan, Öl und Gewürzen zu einem cremigen Pesto vermischen.
  5. Pasta mit Pesto vermischen mit schwarzen Nüsse und Schwammerl garnieren.

Rezept der Woche!

Kürbissuppe mit Schafkäse

 

Zutaten:

  • 500g Kürbis
  • 500 ml Suppe
  • 1 kl Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 ml Weißwein
  • 50g Schafkäse
  • Kürbiskerne und Öl zum Garnieren
  • 1 El Öl

Zubereitung:

  1. Kürbis schälen und in kleine Würfel schneiden
  2. Zwiebel, Knoblauch klein schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne anschwitzen.
  3. Mit Weißwein ablöschen und mit Suppe aufgießen.
  4. Bis der Kürbis weich ist kochen lassen
  5. Alles mit einem Pürierstab pürrieren und abseihen , mit Schafkäse anrichten.
  6. Mit Kürbiskernen garnieren und Kürbiskernöl beträufeln

Rezept der Woche!

Herbstliches Ofengemüse mit Feta

 

Zutaten:

  • 1 Bund Suppengemüse
  • 500g Kürbis
  • 250g Süßkartoffel
  • 1 kl. Fenchelknolle
  • 250g Feta
  • 250g Champignons
  • Olivenöl
  • Gewürze ( Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer, Muskatnuss )

Zubereitung:

  1. Das Gemüse waschen, putzen und vierteln, auf einem Backpapier ausbreiten und mit Olivenöl beträufeln und würzen
  2. auf mittlerer Schiene ca. 20-30 min backen
  3. 10 min vor Ende der Backzeit Fetawürfel über das Gemüse verteilen

Rezept der Woche!

Zucchinispaghetti mit Käsesoße und Garnelen

 

Zutaten :

 

  • 400g Zucchini in Spaghettiform
  • 200g Parmesan (gerieben)
  • 1/2 Naturjoghurt oder Sauerrahm
  • 400g Garnelen
  • Kräuter
  • Knoblauch, Salz, Pfeffer
  • 3 EL Öl

Zubereitung:

  1. Zucchini waschen , Enden abschneiden und in Spaghetti form schneiden
  2. Garnelen mit Öl, Kräuter und Knoblauch durch braten.
  3. Sauerrahm mit Parmesan erhitzen, mit Salz,Pfeffer und Kräuter abschmecken.
  4. Zucchinispaghetti kurz in siedendes Salzwasser geben, abtropfen lassen und dann mit Käsesoße und Garnelen garnieren.

Rezept der Woche

Quinoa - Gemüsebowl

 

Zutaten:

  • 100g Quinoa
  • 1/2 Salatgurke
  • 4 Radieschen
  • 1 Paprika
  • 2 El Mais
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1Tl Sesam
  • 4 Cranberries
  • 50g Mozarella

Zubereitung:

  1. Quinoa mit doppelter Menge Wasser zum Kochen bringen dann 5 min köcheln lassen und weitere 5 min ziehen lassen.
  2. Währenddessen Gemüse klein schneiden
  3. Alles zusammen in eine Schüssel vermengen mit Kürbiskernen und Sesam garnieren.

 

Rezept der Woche

Eierschwammerlsalat 

Zutaten: 
  • 300g Eierschwammerl
  • 200g Feta
  • 200g Wassermelone 
  • Grüner Salat ( am Foto : Vogerlsalat )
  • 3 El Balsmicoessig
  • 1 El Öl
  • Getrocknete Gewürze zum Abschmecken 
  • Sesam 

Zubereitung:
  1. Eierschwammerl gut waschen und vierteln mit etwas Wasser dünsten
  2. Wassermelone entkernen und in kleine Würfel schneiden, ebenso den Feta in kl Würfel schneiden
  3. Salat waschen und alle Zutaten dazugeben 
  4. Mit Öl,  Essig und Gewürzen abschmecken
Guten Appetit 

Rezept der Woche!

Gegrillte Calamari mit Paradeissalat

Zutaten: 
  • 400g geputzte Calamari
  • Paradeis, Paprika , Gurke , Jungziebel
  • Meersalz
  • Essig u Öl
  • Zitrone
Zubereitung: 

  1. Calamari mit Meersalz und etwas Zitrone einreiben und auf dem Grille bis die Calamri durch sind knusprig grillen
  2. Gemüse putzen, klein schneiden und nach Geschmack würzen (zb : 2 El Olivenöl mit 3 El Baldamicoessig, etwas Zitronensaft und Meersalz würzen) 
  3. Alles zusammen garnieren

Rezept der Woche

Zucchinisalat

Zutaten :
  • 1 große Zucchini
  • 200g Käse ( zB Mozarella )
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 Gurke
  • Ein paar Radieschen
  • Kürbiskerne
  • Sesamöl
  • 3 El Balsamicoessig
  • 2 El Kernöl
  • 1 El Agavendicksaft
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung : 

  1. Alle Zutaten waschen, putzen und am Besten mit einer Küchenmaschine so klein wie möglich schneiden
  2. Mit Essig, Öl und Gewürze abschmecken
  3. Mit Sesamöl, Kürbiskernen, Gogibeeren und Agavendicksaft garnieren ( Beispiele wie am Foto ) 

Rezept der Woche!

Gefüllte Portobellopilze mit Hähnchenspieße 

Zutaten : 
  • Portobellopilze
  • 400g Hühnerinnenfilet
  • Gemüse nach Wahl ( zB Zucchini, Paprika, Paradeiser) 
  • 2 El Olivenöl
  • Kräutersalz
  • Holzspieße 

Zubereitung: 
  1. Hähncheninnenfilets vorsichtig aufspießen mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren und anbraten 
  2. Portobellopilze vorsichtig putzen und waschen und den Stiel entfernen
  3. Gemüse in kleine Würfel schneiden und die Pilze damit füllen
  4. Pilze mit Olivenöl beträufeln und für 20 min bei 180 Grad im Backofen geben

Rezept der Woche

Rezept der Woche 

Gefüllte Mozarella Basilikum Putenbrust

Zutaten : 
  • 400g Putenbrust
  • 1 Pkg Mozarella
  • 1 Handvoll Basilikumblätter 
  • 100g Serranoschinken
  • 4 große Paradeis 
Zubereitung : 
  1. Backofen auf 200•C Heißluft vorheizen lassen
  2. Währenddessen Putenbrust in der Mitte aufschneiden und mit Mozarella belegen - darauf 2-3 Basilikumblätter legen 
  3. Danach die Putenbrust mit Serranoschinken umwickeln
  4. 30 min lang im Backrohr garen lassen 
  5. Danach 15 min bei ca 160•C fertig garen 
  6. Den restlichen Mozarella mit Paradeis und Basilikumblätter als Beilage dazu anrichten

Rezept der Woche

Sommersalat mit Wassermelone 

Zutaten : 
  • 1 pkg Hallumikäse ( wahlweise mit Feta ) 
  • 200g Wassermelone
  • 300g Salat ( Rucola , gr Salat )
  • 100g bunter Paprika
  • 1 Avocado (reif) 
  • 100g Kleine Paradeiser

Zubereitung : 
  1. Halloumikäse in Scheiben schneiden und mit etwas Öl anbraten
  2. Wassermelone, Avocado, Paprika und Paradeiser klein schneiden
  3. Salat waschen, Halloumikäse auch klein schneiden und alles in einer großen Schüsswl anrichten
  4. Nach Geschmack mit Balsamicoessig ubd Olivenöl, Kräuter und Salz abschmecken

Rezept der Woche

Avocadoaufstrich 

Zutaten:
  • 1 reife Avocado
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Biozitrone
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung: 
  1. Avocado und Knoblauch schälen und klein schneiden
  2. Zitronensaft und Schale mit Sauerrahm vermischen 
  3. Alles in einem Mixer geben
  4. Mit Gewürzen abschmecken

Rezept der Woche

Eierspeis mit Babyspinat 

Zutaten : 
  • 2 Eier 
  • 200g Babyspinat
  • 100g Champignons ( braun ) 
  • 1 Schuss Milch 
  • Salz, Pfeffer , Paprika
  • Frischen Oregano
  • 20g geriebenen Mozarella
  • 1 El Öl
Zubereitung: 
  1. Pfanne mit Öl erhitzen
  2. Eier mit einem Schuss Milch und Gewürzen vermischen
  3. Währenddessen Babyspinat in der Pfanne erhitzen 
  4. Dannach Eier hinzugeben
  5. Mehrmals umrühren dann den Mozarella darüber streuen - bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
mehr lesen

Rezept der Woche!

Smoothie-Bowl

 

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 100g Babyspinat
  • 150 ml Sojamilch (oder Mandelmilch - ungesüßt)
  • 2 El Agavendicksaft oder Honig

Topping:

  • 1/2 Birne
  • 2 EL Chia oder Leinsamen
  • 2 El Amaranthpops
  • 2 El Kokoschips
  • 2 El Gojibeeren

 

Zubereitung:

  1. Babyspinat waschen und gut abtropfen lassen, Banane schälen und mit Sojamilch in einen Mixer geben. Ja nach gewünschter Konsistenz Milch hinzufügen.
  2. Smoothie dann in eine Schüssel geben und nach Geschmack mit Obst und Samen toppen. Bei dieser Smoothiebowl wurden eine Birne, Chiasamen, Amaranthpops und Kokoschips mit Gojibeeren als Garnierung verwendet!
0 Kommentare

Rezept der Woche!

Bärlauchpesto

 

Zutaten:

 

  • 300g Bärlauch
  • 50g Pinienkerne
  • 50 g Parmesankäse
  • 100ml Olivenöl
  • Salz,Pfeffer,Muskatnuss (gerieben)

 

Zubereitung:

  1. Bärlauch waschen und gut abtropfen lassen, Stängel entfernen und Blätter fein hacken.
  2. Pinienkern kur anrösten und danach auch fein hacken
  3. Parmesan in kleine Stücke schneiden , würzen
  4. Alles zusammen vermengen und mit einem Mörser in langsamer zugabe von Olivenöl vermengen, oder in einer Küchenmaschine solange mixen bis eine feine Masse entstanden ist.

 

Tipp: Bärlauchpesto eignet sich ideal zu Pasta oder Risotto.

Oder ein paar Löffel des Pesto gleich in einen Teig verarbeiten und zum Beispiel Gnocci zubereiten.

Rezept der Woche!

Buddhabowl

 

Zutaten:

  • 150g Quinoa
  • 1 Pkg Hallumikäse
  • 1 Zucchini
  • 1 Karotte
  • 1 Avocado
  • Gemüse nach Wahl
  • Sonnenblumenkerne, versch. Nüsse
  • Balsamico
  • Olivenöl
  • Salz und Kräuter
  • Acetobalsamico

 

Zubereitung:

  1. Quinoa heiß abwaschen und in doppelter Wasser Menge 20 min köcheln lassen
  2. Hallumi von beiden Seiten anbraten
  3. Gemüse nach Wahl und Belieben zubereiten
  4. Quinoa mit Käse und Gemüse anrichten - hier hab ich eine Zucchini , eine Karotte und Spargel verwendet
  5. Bei dieser Buddhabowl hab ich einen Schuss Olivenöl mit 2 El Balsamicoessig verwendet und als Garnierung Zitronensaft mit Acetobalsamico und Nüssen benutzt.

Rezept der Woche!

Spargelsalat mit Himbeeren und Büffelmozarella

 

Zutaten:

  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1 Pkg Salat
  • 1 Becher Himbeeren
  • 1 Pkg Büffelmozarella
  • Essig und Öl
  • Aceto Balsamico
  • Kresse

 

 

 

 

Zubereitung:

  1. Unteren 2 cm vom Spargel abschneiden, dann unteres drittel schälen und bei siedendem Wasser ca 10 min dünsten lassen.
  2. Währenddessen Salat marinieren, Himbeeren waschen und darüber streuen
  3. Mozarella aufschneiden
  4. Alles gemeinsam auf einem großen Teller anrichten - im Anschluss mit Aceto Balsamico und Kresse garnieren

Rezept der Woche!

Knuspriger Tofu mit Bananensoße und Couscous

 

Zutaten : ( 4 Portionen)

  • 400g Tofu
  • 1 Zitrone
  • 2 El Sojasoße
  • 3 El Agavendicksaft
  • 1/2 Tl Chilipulver
  • 200g Couscous
  • 400ml Gemüsebouillon

Bananensoße:

  • 2 1cm große Stück Ingwer
  • 2-3 Frühlingszwiebel
  • 1 El Kokosöl
  • 2 Tl Currypulver
  • 2 El Zitronensaft
  • 1/2 Tl Kurkuma
  • Salz, Schwarzer Pfeffer
  • 400ml Kokosmilch
  • 2 Bananen
  • Kokoschips

Zubereitung:

  1. Tofu abtropfen lassen und in 1 cm dicke Streifen schneiden - in eine flache Schüssel geben
  2. Für die Marinade : Zitronensaft und Schale mit Sojasoße, Agavendicksaft und Chilipulver vermischen und über den Tofu gießen . ca. 8 Stunden marinieren lassen
  3. Für die Bananensoße: Ingwer schälen und würfeln, Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden, Kokosöl im Topf erhitzen und Zwiebelringe mit dem Ingwer ca 2 min anschwitzen lassen
  4. Kokosmilch hinzugeben und aufkochen lassen - währenddessen Bananen grob schneiden und dazugeben
  5. Alles mit den Gewürzen abschmecken und fein pürieren
  6. Couscous in einem Topf mit 400ml Gemüsesuppe  kurz aufkochen lassen und ca. 7 min quellen lassen
  7. Tofu aus der Marinade nehmen und in der Pfanne von beiden Seiten knusprig braten
  8. Tofu mit Bananensoße und Couscous anrichten und mit Frühlingszwiebel und Kokoschips garnieren.

Rezept der Woche!

Rote-Rüben-Rucola Salat mit überbackenen Süßkartoffeln

 

Zutaten:

  • 2 große Süßkartoffeln
  • 1 Bund Rucola
  • 200g Feta
  • Granatapfelkerne
  • 250g Rote Rüben (vorgekocht)
  • Gemüse nach Wahl (Paprika, Jungzwiebel)

Zubereitung:

  1. Süßkartoffeln vierteln und mit etwas Öl beträufeln, bei 180°C in den Backofen schieben.
  2. Währenddessen Rote Rüben abwaschen und in kleine Würfel schneiden, Rucola waschen und marinieren, Feta in Würfel schneiden und das restliche Gemüse auch waschen und würfeln.
  3. Nach ca. 15 min Feta über die Süßkartoffeln streuen und weitere 10 min backen lassen.
  4. Granatapfel schälen und entkernen
  5. Rote Rüben mit Rucola und restlichen Gemüse vermischen.
  6. Süßkartoffeln mit Salat garnieren, Granatapfelkerne darüber streuen.

Rezept der Woche!

Zimthuhn mit Mango-Couscous-Salat

 

Zutaten:

  • 100g Couscous
  • 400g Huhn (geschnetzelt)
  • 1 reife Mango
  • 2 El Cranberries
  • 1 El Curry
  • 1Tl Salz und Pfeffer
  • 2 El Zimt
  • 1Tl Muskatnuss
  • 200 ml Gemüsebouillon
  • frisch gepresster Zitronensaft (1/2 Zirtone)

 

 

Zubereitung:

  1. 200ml Bouillon aufkochen , Couscous hinzugeben und mit Salz , Pfeffer, Curry und Muskatnuss vermengen.
  2. Geschnetzeltes Huhn in Zitronensaft und Zimt einreiben und in einer Pfanne mit etwas Öl garen lassen bis es ganz durch ist.
  3. Währenddessen Couscous und Cranberries in die Bouillon hinzugeben kurz aufkochen lassen und dann 10 min ziehen lassen.
  4. Mango schälen entkernen und in kleine Würfel schneiden - zum Couscous beimengen
  5. Fertiges Couscous mit Zimthuhn servieren.

Rezept der Woche

Lachscerviche mit Avocadosalat

 

Zutaten : (4 Portionen)

 

  • 225g frischer Lachs ohne Haut
  • 1 El Sriarcha
  • 1El Sojasoße
  • 1El Reiswein oder Reisessig
  • 1Tl Sesamöl
  • 1 Tl Agavensirup oder Zucker
  • 1Tl Zitronensaft

 

 

 

Avocadosalat:

 

  • 1 reife Avocado
  • 1 Zitrone
  • 3 Frühlingszwiebel
  • ½ Gurke
  • Salz
  • Kresse

 

 

 

Zubereitung:

 

  1. Lachs in ca 1cm große Stücke würfeln, und in einer Schüssel mit Sojasoße, Sriracha, Reiswein, Zucker, Sesamöl und frisch gepressten Zitronensaft vermengen
  2. Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und für 3 Stunden kalt stellen
  3. Für den Salat : Avocado schälen, entkernen und fein würfeln, Zitronensaft auspressen, Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden, Gurke schälen und fein hacken
  4. Avocado, Zitronensaft, Frühlingszwiebel und Gurke in einer Schüssel gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Zum Anrichten abwechselnd Lachscerviche und Avocadosalat in einer Schüssel schichten.

 

Rezept der Woche!

 

Bolognese Pfanne mit Rucola

 

 

 

Zutaten:

 

  • 500g Faschiertes gemischt
  • 2 kl Schalotten
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Gewürze: Pfeffer, Salz, Chilipulver, Roten Paprika, Oregano
  • 250g passierte Tomaten
  • 2 El Tomatenmark
  • 1 Handvoll Kapern
  • 1 Handvoll Oliven
  • 1 Handvoll Cherrytomaten
  • 1 Bund Rucola
  • Parmesankäse
  • 2 EL Öl (oliven/rapsöl)

Zubereitung:

 

  1. Knoblauch und Schalotten klein würfeln und mit Öl in einer Pfanne erhitzen, dann mit etwas Wasser ablöschen
  2. Faschiertes hinzugeben und gut braten
  3. Passierte Tomaten, Oliven, Cherrytomaten, Kapern und Tomatenmark hinzugeben und alles gut vermischen
  4. Würzen und abschmecken - Ca. 10 min köcheln lassen
  5. Rucola waschen abtropfen lassen und am Teller anrichten
  6. Faschiertes hinzugeben und mit Parmesankäse garnieren -  restlichen Rucola als Salat dazu genießen

 

Guten Appetit!

 

Rezept der Woche!

Overnightoats mit Früchte

 

Zutaten :

  • 3 El Haferflocken
  • 1 Naturjoghurt (fettarm)
  • 2-3 El Magertopfen
  • 1 Ml Eiweißpulver (Sanafit Panacotta Waldbeere)
  • 150 ml Halbfettmilch ( Mandelmilch,Reismilch)
  • 2 Tl Leinsamen (geschrotet)
  • eine kl. Handvoll Himbeeren
  • 1/2 Banane
  • Kokoschips, Cranberries, Kürbiskerne

Zubereitung:

  1. Joghurt mit Milch, Topfen, Haferflocken, Proteinpulver und Leinsamen vermengen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Am nächsten Morgen, Früchte und Nüsse beimengen und vermischen - eventuell noch etwas Milch hinzugeben.
  3. Mit Früchten garnieren und genießen.

Tipp: Ideal auch als Eiweißsnack oder  Zwischenmahlzeit fürs Büro, Uni oder vor/nach dem Sport.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

selbst gemachte Sushi und Maki

 

 

Zutaten für 4 Personen

300g Rundkornreis

ca. 250g Lachs

2 EL Reisessig

Wasabi

 

 

 

 

 

 

1) Den gewaschenen Reis mit der doppelten Menge an Wasser aufkochen und für ca. 20 Minuten fertig garen lassen.

2) Den Reisessig mit 1EL Zucker und 1 EL Salz aufkochen und auskühlen lassen. Im Anschluss den Essig mit dem Reis vermischen und den Reis gut auskühlen lassen.

3) Mit angefeuchteten Händen ca. 2 EL Sushireis zu Klößen formen, diese gut zusammen drücken.

4) Den Reis mit etwas Wasabi und den in feine Streifen geschnittenen Lachs belegen.

10 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Wokgemüse mit Hühnerfiletstreifen

 

Zutaten: ( 4 Personen )

  • 500g Hühnerfilet
  • 1/2 Dose Kokosmilch
  • 200g Glasnudeln
  • 2 Karotten
  • 300g Schwammerl
  • 1/2 Pkg Erbsenschoten
  • 100g Sojasprossen
  • 2-3 Stangen Jungzwiebel
  • 3 El Erdnussöl
  • Chilipulver, Curry, Salz, Pfeffer

 

 

 

Zubereitung:

  1. Glasnudeln vorsichtig abwaschen und dann im heißen Wasser 5 min lang ziehen lassen
  2. Zwiebel, Gemüse und Hühnerfilet in einer Pfanne anbraten dann mit Kokosmilch und etwas Wasser ablöschen
  3. 10 min köcheln lassen
  4. Glasnudeln hinzufügen und gut würzen
  5. Kurz ziehen lassen und dann servieren

Guten Appetit

 

Zubereitungszeit: insgesamt ca. 25 min

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Überbackene Tunfisch-Zucchini Schiffchen

 

Zutaten:

  • 4 kleine Zucchini
  • 1 Dose Tunfisch im eigenen Saft oder Wasser
  • 1 Pkg Hüttenkäse
  • 100g Mozarella
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kl Schüssel gemischter Salat

Zubereitung:

  1. Zucchini waschen und einmal der Länge nach halbieren, die Mitte mit einem Löffel aushöhlen
  2. Tunfisch mit Hüttenkäse vermischen und nach Geschmack würzen
  3. Zucchini mit Tunfisch-Käse Masse füllen
  4. Mozarella darüber streuen
  5. Für ca. 15 min bei 180 ° C im Backrohr backen, währenddessen Salat garnieren und anrichten
  6. Wenn der Käse goldbraun ist , sind die Zucchini - Tunfisch Schiffchen fertig
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche !

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch

 

Zutaten: ( 4 Portionen )

  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 l  Suppenbrühe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Tasse rote Linsen
  • 1Tl Kreuzkümmel
  • 2 El Curry
  • 1 El Koriander
  • 2 El Öl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung :

  1. Lauch in feine Streifen schneiden und in Öl anbraten
  2. Knoblauch fein hacken und auch kurz anbraten, mit Suppenbrühe aufgießen
  3. Dann die gewaschenen roten Linsen in den Topf geben - Linsen quellen beim Kochen  auf!
  4. Gewürze dazugeben und etwas kochen lassen. Die Linsen brauchen ca. 15 - 20 min. bis sie weich sind - Nicht verkochen lassen. Sie müssen noch etwas Biss haben.
  5. Wenn sie fast gar sind,  Kokosmilch dazugeben und abschmecken

Man kann auch von den Gewürzen gerne noch mehr in die Suppe geben. Wer es gerne scharf mag, kann auch rote oder gelbe Currypaste dazugeben.

 

Zubereitungszeit ca. 20 min

Guten Appetit!

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Weihnachtsmenü

 

Roastbeef mit Kartoffelgratin und Rotkraut

 

I. Roastbeef

Zutaten:

  • 1 1/2 kg Beiried vom Rind
  • 4 El Öl
  • 1 El Estragonsenf
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung:

  1. Beiried parieren ( zuputzen ) und die dicke Rückensehne ablösen
  2. Roastbeef mit Salz, Pfeffer kräftig würzen und mit Senf einreiben - einige Zeit beizen lassen
  3. Öl in der Pfanne erhitzen und Roastbeef von allen Seiten scharf anbraten
  4. Roastbeef in einer passenden Form im vorgeheizten Bachofen bei 180°C schieben
  5. Roastbeef bei fallender Hitze regelmäßig mit Wasser übergießen
  6. Nach ca. 30 min Hitze nochmals reduzieren
  7. Roastbeef aus dem Ofen nehmen den Bratensaft mit Wasser oder Suppe lösen , auskühlen lassen und dann in dünnen Scheiben servieren.

Gardauer: ca.60-90 min

Backzeit : ca. 180°C fallend

 

II. Beilagen :

  1. Rotkraut

Zutaten:

  • 600g Rotkraut , ohne Außenblätter und Strunk
  • 1 El Preiselbeeren
  • 150g Äpfel
  • 20 ml Rotwein
  • 3 El Öl
  • 80g Zwiebeln
  • 20g Kristallzucker
  • Orangen und Zitronensaft
  • Salz

Zubereitung:

  1. Rotkraut fein hobeln, mit Zitronen und Orangensaft und Salz vermischen und einige Stunden ziehen lassen
  2. Öl erhitzen, Zwiebeln anschwitzen, Zucker beigeben und mit Wein ablöschen
  3. Rotkraut untermengen und zugedeckt dünsten lassen - falls nötig etwas Wasser oder Suppe dazugießen
  4. Kurz bevor das Rotkraut fertig ist, Äpfel und Preiselbeeren dazu mischen und zugedeckt fertig dünsten -  bis das Kraut bissfest ist

2. Kartoffelgratin

 

Zutaten:

  • 1/2 kg Erdäpfel, speckig
  • 1/8l Schlagobers
  • 1/8l Milch
  • 50g Hartkäse
  • Salz, Muskatnuss, Knoblauch

Zubereitung:

  1. Erdäpfel in 2mm große Scheiben schneiden, mit Milch und Schlagobers vermischen, würzen und aufkochen
  2. passende Auflaufform mit Butter austreichen und Erdäpfelmasse einfüllen
  3. Mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen backen

Backtemperatur: 230°C

Backzeit: ca. 6 min aufkochen und dann für 15 min ins Backrohr schieben

 

9 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Gesunde Keksvariationen

 

1. Apfelmuskekse

 

Zutaten :

  • 200g Vollkornmehl
  • 100g Butter
  • 100g Apfelmus
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Pkg. Vanillezucker

 

 

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten vermischen und den Teig in Klecksen auf ein Backblech geben.
  2. Bei 160°C für 15 min backen.

2. Mohnkekse

 

Zutaten:

  • 250g Vollkornmehl
  • 80g Butter
  • 100g Birkenzucker (Xylit)
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 2 Eigelb
  • 60g Mohn
  • 3-5 El Milch

Zubereitung:

  1. Kalte Butter in kleine Stücke schneiden und mit Mehl vermischen
  2. Übrige Zutaten dazugeben und gut durchkneten
  3. Teig sollte jetzt eine Stunde im Kühlschrank rasten
  4. Danach Teig noch einmal gut durchkneten und dünn auswälzen
  5. Nun können verschiedene Keksformen ausgestochen werden
  6. Diese auf ein Backpapier legen und für 5 min bei 180°C backen

3. Hafermarkpralinen

 

Zutaten:

  • 250g Butter
  • 250g Hafermark
  • 250g Birkenzucker
  • 100g Kokosflocken
  • 50g Kakao ( stark entölten Kakao nehmen, zb. Benstrop)
  • 2 Pkg. Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten vermischen und kleine Kugeln aus dem Teig formen
  2. In Kokosflocken oder Schokostreuseln wälzen.
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche

Erbsensuppe

 

1)  Eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einem Topf in etwas Öl anbraten.

2) Eine Kartoffel schälen, klein schneiden und zu den Zwiebeln hinzufügen.

3) 800g Erbsen (tiefgefroren)  hinzufügen und mit 1 Liter Gemüsebrühe aufgießen.

4) Die Erbsen und die Kartoffel für ca. 10 Minuten weich kochen und anschließend pürieren.

5) Mit Salz und Pfeffer würzen und je nach Geschmack mit etwas Sauerrahm verfeinern.

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Linsencurry

 

Zutaten: ( 4 Personen )

  • 300g Berglinsen
  • 400g Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 1/2 Glas Mungobohnen
  • Gewürze: Curry, Garam Masala

 

 

Zubereitung:

  1. Linsen ca. 30 min in Wasser einweichen, danach gut abtropfen lassen
  2. Karotten klein schneiden, Zwiebel fein hacken und die geschälten Tomaten in eine Pfanne mit etwas Öl geben und gut anbraten. Danach Kokosmilch hinzugeben
  3. Linsen in die Pfanne hinzugeben und mit Wasser nocheinmal aufkochen lassen
  4. Mit Curry und Garam Masala würzen
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Rote-Rüben-Salat mit Birnen und Käse

 

Zutaten:

  • 500g Rote Rüben (vorgekocht)
  • 5 El Balsamico
  • 6 El Olivenöl
  • 1 gehäufter Tl Dijonsenf
  • 2 Tl Blütenhonig
  • 50g Walnuss oder Kürbiskerne
  • 1 Pkg Pflücksalat
  • 250g Brie
  • 1 Birne
  • Salz,Pfeffer

 

 

 

Zubereitung:

  1. Rote Rüben aus der Verpackung nehmen und gut abtropfen lassen.
  2. Essig, Öl, Senf und Honig mit etwas Salz und Pfeffer vermischen. Rote Rüben in Spalten schneiden und mit der Marinade vermischen und ca. 15 min ziehen lassen.
  3. Salat waschen , Käse in Scheiben schneiden und Birnen vierteln, entkernen und in Spalten schneiden.
  4. Rote Rüben mit Salat, Käse und Birnen anrichten -  Marinade darüberträufeln lassen und Nüsse darauf streuen. Mit Vollkornbrot servieren.
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Gebratener Lachs mit Bratkartoffeln und Pfannengemüse

 

1) Pro Person 200g Kartoffeln waschen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln ins vorgeheizte Backrohr bei 180°C ca. 30 Minuten knusprig braten. Die Kartoffeln benötigen kein Öl, nur etwas Salz.

 

 

2) Pro Person etwa 150g Lachs mit etwas Sojasauce oder Teriyakisauce marinieren und zum Schluss pfeffern.

Den Lachs zu den Kartoffeln ins Rohr geben und für ca. 15-20 Minuten ebenfalls im Rohr bei 180°C fertig garen.

 

 

3) Für das Pfannengemüse (für 4 Personen) eine Sellerieknolle, einen Broccoli und ca. 6 Karotten schälen und klein schneiden. In einer Pfanne zuerst die Karotten und den Sellerie anbraten und mit etwas Wasser weich dünsten. Zum Schluss den Broccoli hinzufügen. Etwas salzen und mit frischen Kräutern abschmecken.

 

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche!

Tipps und Tricks für ein starkes Immunsystem

 

Was schwächt unser Immunsystem?


• trockene Heizungsluft

• kalte Füße

• Stress   

• einseitige Ernährung    

• wenig Flüssigkeit
• wenig Frischluft
• Schlafmangel
• oder Mangel an Bewegung

 

Tipps um das Immunsystem zu stärken :

  • Schleimhäute schützen, denn trockene Schleimhäute sind anfälliger für Viren und Bakterien
    Tipp:  Lüften Sie regelmäßig • stellen Sie einen Raumluftbefeuchter auf • machen Sie Nasenspülungen • Trinken Sie ausreichend
  • Frische Luft und Bewegung :
    •    Stärkt die Abwehrkräfte, bringt den Kreislauf in Schwung
    •    zum Beispiel : Joggen, Walken, Radfahren und Spazierengehen aktivieren das Immunsystem
    •    Wenn sich eine Erkältung anbahnt wird vom Sport abgeraten
  • Für warme Füße sorgen : Tipp: ein warmes Bad (Thymian) regt die Durchblutung an
  • Tees und ihre Wirkung :
    • Salbeitee: • wirkungsvolles Mittel bei Halsschmerzen  • hemmt das Wachstum von Bakterien  •  beruhigt gereizte Schleimhäute
    • Schwarzer Holundertee: • wirkungsvolles Mittel bei geschwächtem Immunsystem und Erkältungen • stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte • und schwächt die Krankheitssymptome
    • Kamillenblütentee: • bei Halsentzündungen, Schnupfen, Magenbeschwerden, Menstruationsbeschwerden und Blähungen
    • Lindenblütentee: • bei Erkältungs- und Infektionskrankheiten • wirkt schweißtreibend und reizmildernd
  • Spülung aus Kochsalz: • wirkungsvolles Hausmittel bei einer verstopften Nase • wirkt desinfizierend • und es hat eine schleimlösende Wirkung
    • Zubereitung : Für eine Lösung benötigt man einen Teelöffel Kochsalz, welcher in einem halben Liter Wasser aufgelöst wird.
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Haferflocken-Müsli mit Apfel

 

1) Einen Becher Joghurt mit 2 Esslöffeln Magertopfen verrühren.

2) 2-3 Esslöffel Haferflocken hinzufügen.

3) Einen Teelöffel Leinöl und ebenfalls einen Teelöffel geschroteten Leinsamen beimengen.

4) Eine Hand voll Obst (hier ein Apfel)  waschen, klein schneiden und ebenfalls zum Müsli hinzufügen.

5) Das Müsli kann man je nach Geschmack mit Nüssen (hier Mandeln), Kokosflocken, Zimt oder Dörrobst abschmecken.

 

 

Für eine bessere Verträglichkeit empfehlen wir die Haferflocken und den Leinsamen vorher schon mit dem Joghurt anzusetzen. Das Obst, das Leinöl und die Nüsse dann frisch hinzufügen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Ciabatta mit Prosciutto und Hallumikäse

 

 

Zutaten: (2Personen)

 

  • 1 gr Ciabbata
  • 1 Pkg Hallumi
  • 1Bund Rucola
  • 1  Avocado
  • 1/2 Zitrone
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Ciabatta aufbacken, Hallumi in Scheiben schneiden und in der Pfanne jede Seite ca.3 min anbraten.
  2. Avocado schälen, Kern entfernen und mit einer Gabel zerdrücken dann mit Zitronensaft Salz und Pfeffer abschmecken
  3. Rucola waschen mit 2 El Balsamico-essig beträufeln
  4. Ciabatta länglich einmal durchschneiden und beide Hälften mit Avocadocreme bestreichen mit Rucola, Hallumi und Prosciutto belegen
  5. Ciabattahälften zusammenlegen und genießen, restlichen Rucola marinieren und dazu essen.

 

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Gefüllte Hühnerbrust mit gebratenem Kürbis

 

1) Pro Person eine Hühnerbrust in der Mitte einschneiden und in einer Pfanne auf beiden Seiten scharf anbraten und anschließend salzen.

2) Die Hühnerbrust aus der Pfanne nehmen und mit einer Scheibe Käse, einer Scheibe Schinken und Rosmarin oder Salbei füllen.

3) Anschließend für 25-30 Minuten im Backrohr bei 200°C fertig garen.

4) In etwa 300g Kürbis (pro Person) in Scheiben schneiden und ebenfalls ins Backrohr schieben. Der Kürbis benötigt ca. 25-30 Minuten bei 200°C.

                                                                                                                       5) Als Beilage empfehlen wir einen Salat mit Balsamico-

                                                                                                                       Olivenöldressing und einen Joghurtdip mit Petersilie.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Henderleintopf mit Schwammerl

 

Zutaten:

  • 500g Hühnerfilet
  • ein Bund Suppengemüse
  • 2 EL Boullion ( Bodymed od Hildegard von Bingen)
  • 250g Champignons
  • 1 Schalotte
  • Sauerrahm 100ml
  • 150g Sternennudeln oder Hörnchen
  • Pfeffer, Salz, Chilipulver

Zubereitung:

  1. Bouillon mit ca 500ml Wasser aufkochen, Gemüse klein schneiden, Nudeln und Hühnerfilet hinzugeben und 15 min. köcheln lassen.
  2. Währenddessen Schalotte in einem zweiten Topf mit etwas Öl anschwitzen, danach Schwammerl in den Topf hinzugeben und nach Geschmack würzen.
  3. Danach mit Suppe aufgießen, Sauerrahm hinzugeben, kurz aufkochen lassen und nach Bedarf mehr Sauerrahm beimengen um den Eintopf cremiger zu machen.
  4. Gemüse und Henderl hinzugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

 

Tipp: Möchte man eher eine Suppe haben, dann einfach den ganzen Eintopf flüssiger machen und mehr Suppe hizugeben!

 

10 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Mexikanischer Salat

 

Zutaten: ( 2 Personen )

  • 250g gemischtes Faschiertes
  • 1 Ei
  • 1 Toastscheibe
  • Rucola
  • 150g Mais
  • 150g Kidneybohnen
  • 200g Paradeiser
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1kl Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, Sambal olek
  • Öl

 

Zubereitung:

  1. Salsa : Zwiebel und Knoblauch fein zerhacken und mit etwas Öl in der Pfanne anschwitzen, danach Mais , Kidneybohnen und Paradeiser kurz anschwitzen, 1 Tl Sambal Olek hinzugeben.
  2. Währenddessen 1 Scheibe Toast 5 min in Wasser einweichen.
  3. Ei und das Faschierte in einer Schüssel mischen, mit Pfeffer und Salz würzen - Toast gut ausdrücken und klein zerschneiden und zum Faschierten hinzugeben.
  4. Fleischmasse gut durchmischen und zu kleinen Bällchen formen, Öl in der Pfanne erhitzen und die Fleischbällchen gut durchbraten.
  5. Rucula nach Gusto marinieren und am Teller anrichten
  6. Salsa auf den Rucola geben und die Faschiertenbällchen anrichten
  7. Guten Appetit!
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

vegane Kürbiscremesuppe

für 4 Personen

 

1) Eine große Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit etwas Rapsöl anrösten.

2) 500g Hokkaido-Kürbis und eine kleine Kartoffeln würfelig schneiden, kurz mitrösten lassen und anschließend mit 700ml Gemüsebrühe aufgießen und weich kochen lassen.

3) Sobald das Gemüse weich ist zu einer Cremesuppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

                                                                                                                             4) Die Suppe mit etwas Kürbiskernöl und

                                                                                                                             Kürbiskernen anrichten.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Hokkaidokürbis mit Feta

 

Zutaten :

  • ca. 1 kg Hokkaidokürbis
  • 1 Pkg Feta
  • grüner Salat
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, getrocknete Gewürze (zb Rosmarin)
  • Pinienkerne

Zubereitung :

  1. Kürbis in ca. 2 cm längliche Stücke schneiden und von der Schale befreien , mit Öl und Gewürze beträufeln
  2. Den Ofen dazwischen auf 180 ° C aufheizen
  3. Den Kürbis für ca. 20 min in den Ofen schieben.
  4. Währenddessen Feta in kleine Stücke schneiden und den Salat marinieren.
  5. Kürbis auf einem Teller mit Salat anrichten Feta und Pinienkernen großzügig darüber verteilen!

Dressing: zb.: 2 El Olivenöl mit Zitrone, 2 El Balsamicoessig mit Salz und getrockneten Gewürzen abschmecken.

 

Guten Appetit !

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Rindfleisch süß-sauer

 

Zutaten: ( 2Personen)

  • 500g Rindfleisch ( gewürfelt )
  • 2 Zucchini
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 1 Avocado
  • Erdnussbutter,Sojasoße,Fischsoße ( bei Bedarf)
  • Gewürze : Curry Pulver, Salz , Weißer Pfeffer, Paprika pulver
  • 1 TL Sambal Olek (nach Bedarf)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte

Zubereitung :

  1. Schalotte und Knoblauch klein schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne dünsten - dann Rindfleisch in Würfel schneiden und dazugeben
  2. Zuccini in Scheiben klein schneiden und den Frühlingszwiebel in Streifen schneiden und ebenfalls in einer Pfanne mit etwas Öl geben
  3. Avocado vorsichtig schälen , Kern auslösen und je eine hälfte auf dem Teller herrichten
  4. Gemüse mit den Gewürzen abschmecken, Sambal Olek hinzufügen
  5. Rindfleisch mit 2 Löffel Erdnussbutter, 2 El Sojasoße und 1 El Fischsoße abschmecken
  6. Am Teller anrichten und genießen !

 

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche

gebratener Zander mit Kürbis, Süßkartoffeln und Naturreis

 

1) Süßkartoffeln und den Kürbis schälen, schneiden und beides für 20-25 Minuten bei 180° Grad (Heißluft) im Rohr backen. Zum Schluss mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

2) Den Naturreis waschen und mit der doppelten Menge an Wasser für ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen.

3) Das Zanderfilet gut waschen und mit etwas Salz und Zitrone würzen. Je nach Geschmack den Fisch in etwas Mehl wenden. Das Filet in einer geeigneten Pfanne knusprig braten.

 

1 Kommentare

Unser Rezept der Woche

Ein Blitzrezept mit Konjak-Nudeln

  - eine gute Alternative zu herkömmlichen Nudeln

 

Zutaten:

  • 1Pkg Konjaknudeln
  • Filetspitzen vom Rind
  • 1 Bund Salat
  • Öl (zb Rapsöl)
  • Gewürze nach Wahl

 

 

 

Zubereitung:

  1. Konjaknudeln aus der Verpackung nehmen und unter Wasser gut abspülen - danach einge Minuten im siedenden Wasser lassen - danach wieder abspülen
  2. Währenddessen Steakspitzen mit etwas Öl anbraten - Bratensaft anschließend über die Nudeln gießen
  3. Salat nach Wahl marinieren - am Besten passt : 2El Rapsöl mit 2EL Balsamicoessig und Saft von einer halben Zitrone - mit Gewürzen abschmecken
  4. Danach alle Zutaten auf einem Teller garnieren und genießen

 

Zubereitungszeit: ca. 15 - 20 min

SonaMed-Tipp: Schmeckt auch mit Garnelen sehr gut

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Eierschwammerl mit Semmelknödel

 

Schwammerlsauce

1)  Für 4 Personen 1kg Eierschwammerl putzen.

     (Tipp: Eierschwammerl in Wasser mit Mehl waschen)

2) Eine Zwiebel würfelig schneiden und in einer Pfanne in

     etwas Öl anbraten.

3) Die Eierschwammerl mit dem Zwiebel mitrösten und

     mit einem viertel Liter Gemüsebrühe aufgießen und

     15-20 Minuten leicht kochen lassen.

4) Einen halben Becher Sauerrahm hinzufügen.

5)  Zum Schluss mit frischer Petersilie und etwas Salz

     und Pfeffer würzen.

 

 Semmelknödel:

1) Einen halben Kilo Semmeln oder Gebäck in kleine Würfel schneiden.

2) Eine kleine Zwiebel würfelig schneiden und in etwas Butter rösten.

3) Die Butter mit dem Zwiebel über die Semmelwürfel geben.

4) Dann einen halben Liter Milch über die Semmelwürfel gießen und etwas ziehen lassen.

5) 2 Eier und je nach Bedarf etwas Mehl hinzufügen und mit der Masse vermengen.

6) Mit Salz, Pfeffer und frischer Petersilie würzen.

7) Knödel formen und ca. 20 Minuten in leicht kochendem Salzwasser ziehen lassen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Miesmuscheln "buzara"

 

1) Pro Person (Portion) ca. 700-800g Muscheln.

2) Pro Portion 2 Knoblauchzehen und eine Zwiebel klein schneiden und in einem Topf in Olivenöl anbraten.

3) 50g Semmelbrösel in den Topf geben und ebenfalls anschwitzen.

4) Das Ganze mit etwas Weißwein ablöschen.

5) Die Muscheln hinzufügen und mit etwas Gemüsebrühe (150-200ml) aufgießen.

6) Die Muscheln ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.

7) Zum Schluss frische, gehackte Petersilie hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

9 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Mascarpone-Topfencreme mit Früchten

 

1) Ein Teil Mascarpone mit einem Teil Topfen cremig rühren.

2) Die Creme mit etwas frischem Zitronensaft abschmecken. Zum Süßen kann man unter anderem Honig, Rohzucker oder Stevia verwenden.

4) Je nach Saison und Vorliebe kann verschiedenes Obst verwendet werden. Dieses gut waschen und klein schneiden.

5) Die Creme in ein Glas füllen und mit den Früchten vervollständigen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Gemüsecouscous mit Schafskäse

 

1) Für 2 Personen eine kleine Zwiebel, zwei Stück Paprika und einen Zucchini klein schneiden und in einer Pfanne anbraten. Ein paar Cocktailtomaten halbieren und hinzufügen.

2) Das Gemüse mit 200ml Wasser oder Gemüsebrühe aufgießen und die Hitze reduzieren.

3) 100g Vollkorn-Couscous hinzufügen und einige Minuten quellen lassen.

4) Zum Schluss 50g Feta-Käse in Würfeln schneiden und hinzufügen.

5) Den Gemüsecouscous mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern würzen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Schafskäse und Dörrpflaumen im Prosciuttomantel

 

1) Schafskäse würfelig schneiden.

2) Den gewürfelten Schafskäse und die Dörrpflaumen mit Prosciutto einwickeln und mit Zahnstochern befestigen. 

3) Eine Pfanne mit Rapsöl vorheizen und den Schafskäse und die Dörrpflaumen kurz anbraten.

4) Einen Salat aus saisonalem Gemüse (hier Ruccola, Grüner Salat und Tomaten) zubereiten.

5) Aus Ölivenöl, etwas Senf, Honig, Balsamicoessig und frischen Kräutern eine Marinade herstellen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Putenbrust auf Ananas-Kichererbsensalat

 

 

Zutaten: (für 2 Personen)

  • 400g Putenbrust
  • 400g Vogerlsalat
  • 250g Kichererbsen
  • 150g Ananasstücke

 

 

Dressing: Joghurt-Zitrone

4 El Joghurt, 1 EL Olivenöl mit Zitrone

Gewürze nach Wahl

 

Zubereitung:

  1. Putenbrust in kleine Stücke schneiden und mit etwas Rapsöl in der Pfanne goldbraun anbraten
  2. Kichererbsen, Ananasstücke und Salat vermischen und mit dem Dressing garnieren.
  3. Putenbruststücke darauf legen und warm genießen

Zubereitungszeit : ca. 20 min

SonaMed-Tipp: Statt einer Putenbrust können Sie auch Garnelen verwenden!

Transformation -(Tues) Thursday

Erfolg

 

Unser bestes Beispiel für eine erfolgreiche Ernährungsumstellung ist unsere Kundin Corinna. Sie begann Anfang April mit einem Gewicht von 78kg und einer Körpergröße von 1,60m.

Es war nicht einfach für  Corinna,  die eine Mutter von 3 Kindern ist und kaum Zeit hatte sich gesund zu ernähren und auf Ihren Körper zu achten.

Ihr Ziel waren -10 kg ohne Zeitrahmen, ihr Wunsch war es sich wieder in ihrem Körper wohlzufühlen.

Jetzt Anfang Juli konnte Sie einen Erfolg von fast -16 kg verbuchen.

Damit hat sie mit viel Disziplin und starkem Willen ihr Ziel erreicht.

 

Für einen Vorher- / Nachervergleich schaut doch rüber zu unseren Fotos!

 

Vielen Dank für dein Vertrauen Corinna und weiterhin viel Erfolg :)

 

Unser Rezept der Woche!

Blätterteigschiffchen - Feta küsst Marille

 

Zutaten:

  • Blätterteig ( 1 Stange )
  • 10-12 Marillen
  • Salat nach Wahl
  • 250 g Feta
  • getrockneter Schinkenspeck
  • Gemüse nach Wahl ( Jungzwiebel,Paprika)

 

 

 

Zubereitung:

  1. Blätterteig ausrollen und in 10-12 gleich breite Streifen schneiden (ca. 4 Finger breit). Dann zusammenfalten und in der Mitte etwas eindrücken.
  2. den getrockneten Schinken zusammenrollen und darauf legen.
  3. Marillen einmal durchscheinden und entkernen.
  4. Feta in die Marillen legen - nach geschmack können Sie noch Paprika und Jungzwiebel darüber streuen
  5. Alle Schiffchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei Ober-und Unterhitze bei 200 *C  ca. 20 min lang backen.
  6. Währenddessen Salat nach Wahl anrichten und dann die Schiffchen darauf anrichten.

Zubereitungszeit: ca.30 min

SonaMed-Tipp: Statt Feta können Sie auch Babymozarella verwenden.

 

SonaMed Lese-Tipp

Lesetipp für Unentschlossene

 

Kurzbeschreibung:
Wer effektiv und dauerhaft abnehmen und dabei eine gute Figur machen möchte, setzt auf Eiweiß.

Das ist ein offenes Geheimnis. Aber Eiweiß ist nicht gleich Eiweiß – nur wer das Protein-Einmaleins durchschaut, wird (und bleibt!) langfristig gesund und schlank.

Deutliches Übergewicht abbauen oder nur ein paar Pfunde verlieren und wieder stolz die straffen Formen präsentieren? Mithilfe von Formula plus LOGI rücken diese Ziele in greifbare Nähe!

 

Erzielen Sie endlich den ersehnten Abnehmerfolg – auf gesunde Weise und mit Genuss: Dank der wissenschaftlich ausgeklügelten Kombination von Formula-Diät, sportlicher Bewegung und LOGI- Ernährung fällt das ganz leicht!

 

Also wer noch unentschlossen ist ob die LOGI Methode mit einer Formula - Mahlzeit wirklich funktioniert, kann sich mit diesem Buch  überzeugen lassen ; ) Zusätzlich sind viele wertvolle Tipps enthalten und alte Ernährungsmythen werden neu aufgerollt.

 

Das Buch von der Firma Bodymed ist bei uns erhältlich!

 

Unser Tipp der Woche

Reiseapotheke 

 

Die Ausstattung hängt stark vom Urlaubsland sowie von den Bedürfnissen der Reisenden ab.

 

Checkliste:

  • Medikamente gegen Schmerzen und Fieber
  • Medikamente gegen Durchfall, Elektrolytmischungen, Präparate zur Wiederherstellung der Darmflora
  • Medikamente gegen Reiseübelkeit
  • Antiallergika
  • Desinfektionsmittel, Wund- und Heilsalbe
  • Sonnenschutzmittel, After-sun-Präparate
  • Fieberthermometer
  • Verbandsmaterial (aluminisierter Verbandmull bei Verbrennungen, elastische Binden, Heftplaster)
  • Schere, Pinzette, Einmalhandschuhe, ev. Blasenpflaster
  • Medizinische Dokumente wie Impfpass, Diabetikerausweis, Allergiepass oder Notfallpass für Patientinnen/Patienten unter Antikoagulantientherapie

Wie Sie ihren Darm auch im Urlaub fit halten :

Unser Darm reagiert sensibel und lässt sich so schnell aus dem Gleichgewicht bringen sobald er mit fremden Nahrungsmittel und Wasser in Kontakt gebracht wird. Daher ist man oft im Ausland vom Reisedurchfall betroffen.

Ist diese erst mal aus dem Gleichgewicht, ist ihre natürliche Schutzfunktion nicht mehr gewährleistet. So haben Fäulnisbakterien, Pilze und Viren ein leichtes Spiel.

Zu den ersten Anzeichen einer gestörten Darmflora gehören Aufstoßen, Blähungen oder Krämpfe.

 

Tipps:

1.  Ernährung mit Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten – Ballaststoffe sind die wichtigsten Verdauungshelfer.

2. Probiotischer Bakterienkulturen, wie sie neben Nahrungsergänzungsmitteln in Natur-Joghurt vorkommen, sorgt für eine natürlich besiedelte und geschützte Darmflora.

3.  Flüssigkeitsaufnahme (mindestens 2 Liter pro Tag) idealerweise Wasser ( aus Flaschen falls man im Urlaubsland das Leitungswasser nicht trinken kann)  und ungesüßter Tee ist wichtig für den Stoffwechsel und die Ausscheidung von Giftstoffen.

 

Haben Sie Fragen ? Kontaktieren Sie uns oder hinterlassen Sie uns ein Kommentar ; )

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche

Sommerlicher Getreidesalat mit Garnelen

 

Zutaten:

(für 2 Personen)

 

  • 250 g Tk Garnelen
  • 1/2 Pkg Bulgur -Qunioa Mischung ( gerade bei Hofer erhältlich)
  • Salat -nach belieben (zb Vogerlsalat)
  • 2 El Balsamico
  • 2 EL Raps oder Olivenöl
  • Salz,Pfeffer und Kräuter

Zubereitung:

  1. Garnelen in einer Pfanne mit etwas Butter rosa braten
  2. Währenddessen die Bulgur-Quinoa Mischung in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und hinein geben und 10 min köcheln lassen. Durch ein Sieb abgiessen.
  3. Nach belieben mit Salat mit Olivenöl, Balsamico und Gewürzen abschmecken.

Zubereitungszeit: ca. 30 min

SonaMed-Tipp : Bulgur und Quinoa sind in Kombination richtige Balaststoffbomben.

Health & Lifestyle Tipp: Sie können die Bulgur - Qunioa Mischung weglassen und zum Beispiel mehr Salat mit Garnelen und Ananasstücken kombinieren.

Oder Anstatt der Garnelen mit Minimozarella Bällchen anrichten.

 

Damit haben sie einen kalorienarmen Sommersalat - perfekt für ein leichtes Abendessen.

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Zucchini-Spaghetti Carbonara

 

Rezept für 4 Personen

1) 6 Zucchini mit einem Spiralschneider oder einer Gemüsehobel in Streifen schneiden.

2) Für die Sauce eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne anbraten. 200g Schinken ebenfalls würfelig schneiden und zu den Ziebel hinzufügen.

3) Die Zucchini-Spaghetti in Salzwasser nur kurz aufkochen, damit sie nicht zu weich werden.

4) Die heißen Zucchini-Spaghetti mit dem Zwiebel und Schinken, einem Becher Sauerrahm und 3 Eiern vermischen.

5) Mit Salz, Pfeffer, frischen Kräutern und etwas Parmesan oder Grana abschmecken.

 

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Pute-Caprese mit Gemüse (für 2 Personen)

 

1) Eine rote Zwiebel achteln und in einer Pfanne anrösten. Einen geschnittenen Zucchini und eine geschnittene Melanzani ebenfalls in der Pfanne mitrösten. 500g braune Champignons waschen, vierteln und dem Gemüse beimengen.

 

2) Pro Person verwenden sie eine Putenbrust. Diese in einer Pfanne von beiden Seite zirka 2-3 Minuten anbraten. Dann eine Seite mit Tomaten und Mozzarella belegen. Anschließend die Temperatur reduzieren und die Putenbrust mit einem Deckel bedecken bis der Mozzarella geschmolzen ist.

 

3) Gemüse und Putenbrust mit etwas Salt, Pfeffer und frischen Kräutern würzen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Mango-Chutney

(Für 2 Gläser à 250ml)

  • 2 Mangos à ca. 500g
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 20g frischer Ingwer
  • 100g Gelierzucker
  • 6 EL Apfelessig
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Stange Zimt
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Koriandersamen
  • 1 kl. Chilischote

Zubereitung :

  1. Mangos schälen und das Fruchtfleisch würfelig schneiden, Zwiebeln schälen und auch würfelig schneiden. Ingwer schälen und reiben, Chilischote fein hacken
  2. Alle Zutaten zusammen in einem Topf geben und bei mittlere Hitze für ca. 10 min köcheln lassen, bis die Mango weich gekocht ist. Lorbeerblatt und Zimtstange entfernen und den Rest mit einem Mixer pürieren.
  3. Chutney heiß in die davor ausgekochten Gläser füllen verschrauben und auf dem Kopf gestellt auskühlen lassen.

Zubereitungszeit : ca. 45 min

SonaMed - Tipp : Das Chutney kann man auch mit Nektarinen oder Pfirsichen zubereiten ! (Ohne Schale)

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Überbackene Zucchini mit Salat (für 2 Personen):

 

1) Zwei große Zucchini waschen, aushölen und etwas salzen.

2) Für die Fülle eine kleine Zwiebel, einen roten Paprika und etwas Schinken in kleine Würfel schneiden.

3) Den Zwiebel, Paprika und Schinken mit einem Packerl Magertopfen und einem Becher Sauerrahm vermischen. Mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern abschmecken.

4) Die fertige Fülle in den ausgehölten Zucchini geben. (Nach Lust kann man noch Käse über den Zucchini streuen)

5) Den gefüllten Zucchini bei 200°C für 15-20 Minuten im Rohr fertig backen.

6) Als Beilage eignet sich perfekt ein Grüner Salat. Ein Dressing aus rotem Balsamico, Olivenöl etwas Senf und Honig rundet den Salat schön ab.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Berglinsen mit Zucchini-Paprikagemüse und Schafskäse

 

1) Berglinsen gut waschen und mit der doppelten Menge an Wasser für ca. 20-30 Minuten leicht kochen lassen.

2) Zwiebel in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit etwas gehacktem Knoblauch anbraten. Geschnittenen Paprika und Zucchini hinzufügen. Das Gemüse bissfest anbraten und mit etwas Salz, Pfeffer und frischen Kräutern würzen.

3) Zum Schluss die Speise anrichten und etwas gewürfelten Schafskäse drüber streuen.

12 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Roter Linsensalat mit Spargel

 

Zutaten ( für 2 Personen ) :

  • 500g Spargel
  • 100g rote Linsen
  • 1 kl. rote Zwiebel
  • 2 EL weißer Balsamicoessig
  • 1-2 TL scharfer Senf
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Spargel waschen, unteres Drittel schälen und die holzigen Enden abschneiden - danach ca. 15-20 min in Salzwasser bissfest garen
  2. Linsen mit 200ml Wasser bei niedriger Hitze und zugedeckt ca. 10min köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist
  3. Zwiebel in Ringe schneiden, Spargel abtropfen lassen und schräg in 3 cm in Stücke schneiden. Zwiebelringe, Linsen und Spargel zusammenmischen.
  4. Essig , Senf, Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einer Vinaigrette rühren. Danach unter den Salat heben und kurz ziehen lassen. Mit Schnittlauch bestreuen.

Zubereitungsdauer: ca. 25 min

Nährwerte : ca. 320kcal pro Person

SonaMed Tipp: Statt Spargel kann man auch Kohlrabi oder Stangensellerie verwenden.

 

Guten Appetit :)

 

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche

Tipps um Vitamine gut zu erhalten!

Vitamine sind empfindlich gegenüber Licht, Sauerstoff und Hitze. Wasserlösliche Vitamine können beim Waschen oder Kochen verloren gehen. Deshalb ist eine schonende Behandlung und Zubereitung von vitaminreichen Obst und Gemüse wichtig.

  1. Lebensmittel nur kurz aufbewahren und kühlen. Am besten dunkel und richtig verpackt lagern.
  2. Obst, Gemüse und Salat erst kurz vor dem Verzehr zubereiten.
  3. Salat unter fließendem Wasser waschen und nicht wässern!
  4. Bevorzugen Sie Dünsten und Dämpfen (wasserlösliche Vitamine gehen so nicht verloren).
  5. Halten Sie die Kochzeit so gering wie möglich.
  6. Verwenden Sie saisonales Obst und Gemüse aus der Region!
12 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Quinoa-Kichererbsen-Salat

mit Feta, Pinienkerne und Granatapfel

(Vegetarisch)

 

Man benötigt :  ( für 4 Personen )

200g Quinoa

350ml Gemüsesuppe

1 kl. roter Zwiebel

1 kl. Granatapfel

200g Kichererbsen (vorgegart)

40g Pinienkerne

200g Feta (Schafskäse)

3 EL Olivenöl

1 Limette oder Zitrone

Gewürze zum abschmecken

 

Zubereitung:

1. Quinoa heiß abwaschen dann in die Gemüsesuppe geben und ca. 15 min bei mittlere Hitze köcheln lassen. Danach 10 min ausquellen lassen.

2. Dazwischen Zwiebel in Ringe schneiden, und die Granatapfelkerne vorsichtig  auslöffeln - das kann spritzen.

3. Quinoa, Zwiebeln, Granatapfelkerne und die Kichererbsen vermischen und alles in einer großen Schüssel oder Platte anrichten

4. Pinienkerne kurz anrösten bis sie goldgelb sind

5. Jetzt den Feta und die Pinienkerne in den Salat untermischen

6. Mit Olivenöl, Zitrone und Gewürzen abschmecken

 

Zubereitungszeit : 35 min

Tipp : Dazu passt perfekt ein Pesto oder Chutney!

SonaMed Info:  Quinoa ist eine hochwertige Eiweißquelle - Außerdem ist es reicht an Eisen und Magnesium

 

 

 

Unser Rezept der Woche!

Spargel-Erdbeersalat mit Schafskäse

 

1) Den grünen Spargel schälen und in ca. 3cm große Stücke schneiden. Danach für etwa 5 Minuten im Salzwasser bissfest kochen.

2) Die frischen Erdbeeren waschen und klein scheiden.

3) Ein Dressing aus etwas Senf, Pfeffer, Balsamicoessig und Olivenöl zubereiten.

4) Den Schafskäse würfelig schneiden.

5) Zum Schluss alle Zutaten zu einem Salat vermengen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche!

Heute ist internationaler Anti-Diät-Tag!

  • Einige kennen es vielleicht: einseitige strenge Diäten, Hungern während einer Diät und der damit einhergehende Jojo-Effekt.
  • Diese Diäten sind nicht bedarfsdeckend und entsprechen nicht den DACH-Empfehlungen für gesunde Ernährung. Das bedeutet, dass man nicht ausreichend an Vitaminen, Mineralstoffen, gesunden Fettsäuren, Eiweiß und anderen essentiellen Nährstoffen zu sich nimmt.
  • Wir empfehlen keine sinnlosen Diäten, welche auf Dauer keinen Erfolg bringen.
  • Wir empfehlen auch keine Modediäten, Superfoods oder irgendwelche Ernährungstrends.
  • Gesunde Ernährung bedeutet auch nicht einem extremen Schlankheitswahn oder Schönheitsideal nachzueifern.
  • Die Basis einer dauerhaften Gewichtsreduktion ist eine Lebensstilmodifikation mit optimiertem Ernährungs- und Bewegungsverhalten.
  • Essen Sie ausgewogen, abwechslungsreich, saisonal und regional. Reichlich Gemüse, Salat und Obst liefern viele Vitamine und Mineralstoffe.
  • Eine gesunde Ernährung muss ebenso auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein und in Ihrem Alltag umsetzbar sein.

Lassen Sie sich dehalb von kompetenten Ernährungsexperten beraten und erfahren Sie bei uns wie man dauerhaft, erfolgreich die Ernährung umstellt.

0 Kommentare

Unser Wochenendtipp

Avocadocremetorte mit Erdbeeren

 

 

Eine luftig leichte Torte, ideal für den Nachmittagskuchen am Sonntag.

 

Sie benötigen folgendes:

 

Zutaten:

3 Eier, 2EL Zucker (alternativ Rohrzucker),

4 El Agavendicksaft, 50g Sojacrisp,

50g Dinkelmehl (oder normales Mehl)

500g kl Erdbeeren, 1 reife Avocado,

1 EL Zitronensaft, 150g Frischkäse

 

 

 

Zubereitung :

Backofen auf 175°C vorheizen (Umluft 160°C)

 

Backform mit Backpapier auslegen - Ich habe eine ca.15cm (Durchmesser)Springform benutzt.

 

Eier trennen – die Eiweiße steif schlagen u 1El Rohrzucker unterrühren

Eigelbe mit Agavendicksaft cremig rühren

Eischnee, Sojacrisp und Dinkelmehl locker unterheben

 

Teig in die Backform füllen und für 20 min in den Ofen schieben

 

Währenddessen Erdbeeren waschen und putzen

Avocado halbieren, Fruchtfleisch herauslösen und klein würfeln

das Avocadofruchtfleisch mit Zitronensaft, 1EL Rohrzucker und Frischkäse pürieren

 

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen leicht abkühlen lassen und dann aus der Form lösen

Backpapier vorsichtig ablösen

Die Avocadocreme auf den Kuchen verteilen und mit Erdbeeren belegen. Es müssen keine Erdbeeren sein, wer möchte kann auch andere Früchte nehmen.

 

Nach Lust mit zb gehackten Pistazien oder Haselnüssen garnieren.

 

Guten Appetit :)

 

Ein Stk hat ca. 135kcal

Zubereitungszeit : ca. 30 min

Backzeit : 20 min

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Selbst gemachtes Roggen-Dinkelvollkornbrot mit selbst gemachtem Avocadoaufstrich und Liptauer.

 

1) 15dag Sauerteig mit 20dag Roggenvollkornmehl und 30dl Wasser vermengen und für mind. 6h stehen lassen.

2) Danach 15dag Teig entnehmen (Sauerteig fürs nächste Brot). 10dag Roggenvollkornmehl, 30dag Dinkelvollkornmehl, 30dl lauwarmes Wasser mit Samen und Nüssen und etwas Salz zu einem Teig verarbeiten. Mindestens 3h in einer Brotform stehen lassen.

3) Das Brot danach für 10 Minuten bei 250° (Ober-Unterhitze) backen. Danach die Temperatur auf 170° reduzieren und für 55 Minuten fertig backen. Eine Schüssel mit Wasser ins Backrohr stellen.

 

 

4) Die Schale und den Kern der Avocado entfernen und die Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit Sauerrahm, Salz und etwas Knoblauch zubereiten.

5) Einen halbe Zwiebel und 2 Essiggurken klein schneiden und mit einer Packung Topfen und etwas Sauerrahm vermengen. Den Liptauer mit Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Senf abschmecken.

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche

Unsere Tipps:

Keine Ausreden mehr für Bewegung

Mit diesen einfach umzusetzenden Tricks kommen Sie schnell wieder in Fahrt ; )


1)      Keine Bewegung

Aktivitäten im Voraus planen und im Kalender eintragen. Ab besten fixe Sporttage einplanen.

2)      Sport ist langweilig

Probieren sie verschiedene Aktivitäten aus um ihre bevorzugte Sportart finden  und wechseln sie sich mit den Sportarten ab.

3)      Nach der Arbeit zu müde

Regelmäßige Aktivität kann die Müdigkeit reduzieren und Schlafqualität verbessern. Versuchen sie anfangs mindestens 15 Minuten nach der Arbeit aktiv zu sein und steigern sie ihre Aktivität wöchentlich.

4)      Keine Lust

Verabreden Sie sich mit Freunden zum Sport und motivieren sie sich gegenseitig. Setzen sie sich kleine Ziele.

 

 

Bewegung ist notwendig wenn sie Körpergewicht kontrollieren und reduzieren wollen.

Vermehrte körperliche Aktivität verbrennt Fettdepots und hat einen positiven Einfluss auf den Erhalt oder Aufbau der Muskelmasse.

 

Ein bewegtes Wochenende wünscht

das

SonaMed Team : )

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Griechischer Salat

1) Ein Griechischer Salat ist sehr einfach und schnell zubereitet. Er schmeckt sehr lecker uns ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen.

2) Den Blattsalat waschen und klein schneiden. Tomaten, Zwiebel, Paprika und Gurken waschen und ebenfalls schneiden und mit dem Blattsalat in einer Schüssel vermengen.

3) Eine Marinade aus Balsamicoessig, Olivenöl und etwas Wasser zubereiten und über den Salat geben.

4) Den Schafskäse würfelig schneiden und mit Oliven mit dem restlichen Salat vermengen.

5) Frische Kräuter und etwas Salz zum Abschmecken verwenden.

6) Als Kohlenhydratanteil empfehlen wir ein Vollkornbrot.

 

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche

So erreichen Sie eine ausreichende Mineralstoffzufuhr:

  • Essen Sie 5 Portionen Gemüse, Salat oder Obst pro Tag (3 Portionen Gemüse oder Salat und 2 Portionen Obst).
  • Bevorzugen Sie Vollkornprodukte, da diese mehr Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe enthalten als raffinierte Produkte. Achtung: nicht jedes dunkle Brot oder Brot mit Körnern ist ein Vollkornbrot. Vollkorn ist es nur dann, wenn es auch als solches deklariert ist.
  • Essen Sie abwechslungsreich, ausgewogen und saisonal. Je bunter, desto besser!
  • Verwenden Sie frische Kräuter zum Würzen der Gerichte.
  • Tierische Produkte sind reich an Eisen, Zink, Selen und anderen Spurenelementen. Verzehren Sie abwechselnd Fisch, Fleisch, Eier und Milchprodukte. Überschreiten Sie jedoch die Empfehlungen für Fleisch und Wurstwaren nicht (max. 3 Portionen pro Woche)
9 Kommentare

Leberfasten - Detox für unsere Leber

Unsere Leber

 

Die Leber ist unser Zentrum für den Stoffwechsel - wenn dieser beeinträchtigt oder gestört ist wirkt sich das auf unseren gesamten Körper aus.

Die wichtigsten Aufgaben der Leber:

  • Beteiligung an der Blutzuckerkontrolle
  • Speicherung von Fett, Kohlenhydraten, Vitaminen und Eisen 
  • Filterfunktion und Entgiftung (Alkohol, Medikamente etc.) 
  • Unterstützung des Immunsystems

Warum sollten Sie Leberfasten?

 

Wenn Sie folgende Indikationen  zum Beispiel haben:

  • nichtalkoholischer Fettlebererkrankung
  • hohe Cholesterinwerte
  • Diabetes mellitus 
  • Bluthochdruck 
  • Fettstoffwechselstörungen

oder aber auch wenn der Darm träge ist , die Verdauung nicht so ganz funktioniert  oder Sie einfach ihrer Leber etwas gutes tun wollen.

Auch eignet sich das Leberfasten für unreine Haut und wirkt sich auch positiv auf unser Gemüt aus.

 

Und das erwartet Sie :

 

Die Entfettung der Leber durch eine leberbewusste Ernährung ist das Mittel der Wahl.

Allerdings gibt es hierbei Grundlegendes zu beachten:

 

Für die Dauer von zwei Wochen maximal 1.000 kcal pro Tag

Eine solch niedrige Energiezufuhr erfordert Disziplin und eine gute Planung. Vor allem jedoch ein umfassendes Wissen über die Nährwerte der Lebensmittel. Nur so kann ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen verhindert werden.

 

Auf die Kombination kommt es an

Für den bestmöglichen Erfolg müssen Sie auch auf die richtige Zusammensetzung Ihrer Ernährung achten:

 

1. Wenige Kohlenhydrate

Studien zeigen, dass sich die besten Effekte auf die Leber und den Stoffwechsel einstellen, wenn wenige Kohlenhydrate aufgenommen werden.

 

2. Ausreichend Eiweiß

Sie sollten genügend hochwertiges Eiweiß zu sich nehmen, um Ihren Eiweißbedarf zu decken. Andernfalls greift Ihr Körper auf das Eiweiß in Form Ihrer Muskeln zurück und baut diese ab.

 

3. Hohe Fettqualität

Langkettige Omega-3-Fettsäuren zeigen positive Effekte in der Vorbeugung und Behandlung der nichtalkoholischen Fettleber. Diese sind überwiegend in fetten Kaltwasserfischen, Wild oder artgerecht gehaltenen Weidetieren enthalten.

 

4. Leberaktive Wirk- und Ballaststoffe

Folgende Nährstoffe für einen raschen Fettabbau in der Leber entscheidend und unterstützend sinnvoll: Cholin, Beta-Glucan aus Hafer, Inulin, L-Carnitin und Taurin.

Ihre positiven Effekte auf die Leberfunktion sowie den Fett- und Zuckerstoffwechsel sind bereits in zahlreichen wissenschaftlichen Studien belegt.

 

Wenn Sie noch Fragen haben kontaktieren Sie uns - Wir beraten Sie gerne !

Unser Rezept der Woche!

Minestrone (für 2 Personen)

 

1) Eine kleine Zwiebel würfelig schneiden und in einem Topf in etwas Rapsöl anbraten. 2 Stück Stangensellerie, eine halbe Zucchini und einen Paprika klein schneiden und zu den Zwiebeln hinzufügen. Den  gehackten Knoblauch kurz mitrösten. Ein paar frische, geschnittene Tomaten und eine Dose geschälte Tomaten beimengen.

2) Das Gemüse mit ca. 500ml Wasser aufgießen und für 10 - 15 Minuten leicht kochen lassen.

3) Mit frischen Kräutern (z.B. Rosmarin, Basilikum und Oregano) sowie etwas Salz würzen. Zum Schluss Grana Padano über die warme Suppe reiben.

Je nach Lust und Geschmack kann man noch Nudeln mitkochen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!!

Gefüllter Gemüsestrudel mit Schafskäse oder Schwarzwälder Schinken.

 

1) Den Zwiebel, Paprika und Zucchini klein schneiden und in einer Pfanne anrösten. Dann die geschnittenen Champignons und Tomaten hinzufügen. Das fertige Gemüse mit frischen Kräutern würzen und abkühlen lassen.

2) Den Strudelteig (oder Blätterteig) ausrollen und entweder mit Schwarzwälder Schinken oder Schafskäse belegen. Das ausgekühlte Gemüse ebenfalls auf den Strudelteig legen und anschließend den Strudel zusammenrollen.

3) Strudel bei ca. 200°C im Rohr für 20 Minuten fertig backen.

4) Als Beilage eignet sich ein Salat und einen Schnittlauch-Joghurtsauce.

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche!

Sinn und Unsinn von Nahrungsmittelunverträglichkeitstests!!

Immer häufiger leiden Personen an Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Verdauungsproblemen. Eine richtige Diagnose ist unumgänglich für die entsprechende Ernährungsumstellung. Wir raten von diversen unseriösen Nahrungsmittelunverträglichkeitstests aus dem Internet ab. Der erste Schritt bei Verdacht auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit soll ein Arztbesuch und eine anschließende Austestung in einem Allergieambulatorium sein. Erhält man die Diagnose einer Nahrungsmittelunverträglichkeit empfiehlt es sich eine diätologische Beratung in Anspruch zu nehmen.

Bei Nahrungsmittelunverträglichkeitstests aus dem Internet handelt es sich häufig um Tests auf Basis von IgG-Antikörper. IgG-Antikörper sind nach aktuellem Stand der Wissenschaft kein Indikator für krank machende Vorgänge, sondern die natürliche Immunantwort auf wiederholten Kontakt mit Nahrungsmittelbestandteilen. Solche Test sind somit zur Abklärung und Diagnostik von Nahrungsmittelunverträglichkeiten ungeeignet.

Die Ergebnisse dieser Tests sind häufig irreführend und beinhalten eine Reihe an Lebensmittel, welche ungerechtfertigt gemieden werden sollen. Diese nicht medizinisch begründete Diät führt zu Einschränkungen in der Lebensqualität und kann langfristig das Risiko einer Mangelernährung erhöhen.

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!!

Bärlauchrisotto für 2 Personen

 

1) Zwiebel schneiden und in etwas Öl in einem Topf anrösten. 150-200g Risottoreis kurz mitrösten und mit einer Gemüsebrühe aufgießen.

2) Champignons schneiden und hinzufügen, etwas später den frischen Bärlauch beimengen.

3) Den Risottoreis immer wieder mit Gemüsebrühe (insgesamt ca. 250ml) aufgießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

4) Zum Schluss das Risotto mit etwas Grana oder Parmesan verfeinern.

Unser Gesundheitstipp der Woche

Ihr täglicher Energiekick

 

Heute ist Weltwassertag!
Darum sollten wir täglich ganz bewusst mindestens 2 Liter Mineralwasser oder ungesüßten Tee trinken.

Denn Wasser ist wichtig für den Körper …
… er besteht etwa zu 70 Prozent aus Wasser, das Gehirn sogar zu 90 % und das Blut zu 92%.

 

 

Energieschub im Alltag

 

Eine wichtige Säule der Work-Life-Balance ist eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung. Daneben ist auch ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt die Grundvoraussetzung für Wohlbefinden und Leistungsstärke. Der Mensch verliert bei normaler Belastung täglich rund 2,5 Liter Flüssigkeit. Daher ist eine tägliche Flüssigkeitszufuhr von mindestens 1,5 bis 2 Litern ratsam.

 

Viele trinken jedoch deutlich zu wenig und leiden unter einem Flüssigkeitsmangel. Folgen wie Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit und Kreislaufbeschwerden machen sich schnell bemerkbar.

 

 

Wertvolle Mineralstoffquelle - Mineralwasser

 

Mineralwasser versorgt Ihren Organismus mit lebenswichtiger Flüssigkeit und Mineralstoffen. Magnesium ist unter anderem wichtig für Konzentration, ein starkes Nervenkostüm und gibt Energie für den Alltag. Für Stressgeplagte empfiehlt sich ein magnesiumreiches Mineralwasser mit mehr als 50 Milligramm Magnesium pro Liter.

 

 

 

8 Trinktipps:

 

Schluck für Schluck zu mehr Wohlbefinden

  1. Bereits morgens den Tagesbedarf an Mineralwasser in Sichtweite bereitstellen.
  2. Sofort nachschenken, wenn das Glas ausgetrunken ist.
  3. Zu jeder Mahlzeit und nach jeder Aktivität mindestens ein Glas Mineralwasser trinken.
  4. Nicht auf den Durst warten, sondern regelmäßig über den Tag verteilt trinken.
  5. Vorsicht bei Softdrinks und Fruchtsäften! Abwechslung im Wasserglas bieten Limetten- und Zitronenscheiben sowie frische Minzblätter im Wasser.
  6. Ein hochwertiger Drink mit Vitamin C, D, E und Biotin sowie den Mineralstoffen Calcium und Zink liefert nicht nur wichtige Bausteine für den Aufbau von Bindegewebe, Haut, Haare und Nägel, sondern sorgt zusätzlich für eine leckere Abwechslung.
  7. Der tägliche Speiseplan sollte viel wasserreiches Gemüse und Obst wie Gurken und Melonen enthalten.
  8. Würzen mit Chili, Curry, Pfeffer oder Muskatnuss sorgt für ein verstärktes Durstgefühl
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Kräuter-Dinkelvollkorn-Wrap gefüllt mit Hühnerfleisch und Gemüse

1) Wraps aus 250g Dinkelvollkornmehl, 2EL Rapsöl, Wasser, Salz, Chili und frischen Kräutern zubereiten.

2) Für die Fülle den Zwiebel würfelig schneiden und in einer Pfanne anbraten. Gemüse je nach Geschmack (hier Champignons, Zucchini, Bohnen und Tomaten) schneiden und zum Zwiebel hinzufügen. In Streifen geschnittene Hühnerbrust anbraten und ebenfalls hinzufügen. Fülle  mit frischen Kräutern, Salz und Chili würzen.

3) Als Dip Schnittlauch-Joghurt.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!!

 

Hirsegemüse mit Shrimps und Fetakäse (für 2 Personen):

1) Eine kleine Kaffeetasse Hirse mit Wasser aufkochen lassen und für 20 Minuten quellen lasse. 

2) Zwiebeln würfelig schneiden und in einer Pfanne anbraten. Gemüse, je nach Geschmack, schneiden und hinzufügen (Zucchini, Champignons, Paprika, getrocknete Tomaten,...)

3) Shrimps anbraten und zu dem Gemüse hinzufügen. Hirse und Gemüse mit Shrimps vermischen und gewürfelten Fetakäse drüberstreuen und ihn etwas schmelzen lassen. Mit frischen Kräutern und Gewürzen abschmecken.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!!

Gefüllter Paprika mit Thunfisch (für 2 Personen)

1) Zwei Paprika in der Mitte durchschneiden und aushöhlen.

2) Für die Fülle eine Zwiebel hacken und in einer Pfanne kurz anbraten (je nach Geschmack kann man Kapern, Oliven, Tomaten und anderes Gemüse hinzufügen). Den Zwiebel mit zwei Dosen Thunfisch (in eigenem Saft), einem Packerl Magertopfen, Kräutern und Gewürzen vermischen und in den ausgehöhlten Paprika füllen.

3) Mozzarella über den gefüllten Paprika streuen und ihn dann für 20 Minuten bei 180 Grad im Rohr fertig backen.

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche!!

für die Fastenzeit:
1) Achten Sie auf ausreichend Flüssigkeit, Salat, Gemüse, Obst und Bewegung. Davon kann man nicht genug bekommen.
2) Reduzieren Sie Süßes, Alkohol, fettes Fleisch und Wurstwaren. Dadurch sparen Sie unnötige Kalorien, welche für unsere Fettpölsterchen verantwortlich sind.
3) Machen Sie einen Fastentag pro Woche. Essen Sie an diesem Tag nur Suppe, selbst gemachten Obst-Gemüsesaft oder Joghurt. Dadurch entlasten sie ihren Körper und tun sich dabei etwas Gutes.
0 Kommentare

Neuer Blog

Herzlich Willkommen auf sona-med.at. Hier werden wir euch mit interessanten Themen rund um die Ernährung am Laufend halten.

0 Kommentare

rezept der woche!

Nudelauflauf mit Paradeis

 

Zutaten:

 

  • 70 g Penne
  • 250 g Faschiertes ( Rind )
  • 3 große Paradeiser
  • 3 Champignons
  • Kresse zum Garnieren
  • 1 Pkg Mozarella (minikugeln)

 

Zubereitung:

  1. Penne in Salzwasser für ca. 10 min kochen.
  2. Faschiertes in einer Pfanne durchbraten und mit Gewürzen abschmecken
  3. Währenddessen Paradeiser und Champignons waschen und vierteln
  4. Alles zusammen in eine Auflaufform geben und für 10 min bei 180°C  überbacken
  5. Mit Kresse garnieren

Rezept der Woche

Überbackene Süßkartoffel

 

Zutaten :

  • 1 große Süßkartoffel
  • 100g Mozarella gerieben
  • Kapernbeeren
  • 1/2 Paprika grün
  • 1/2 Paprika rot

Zubereitung:

  1. Süßkartoffel in der Mitte durchschneiden und die Schale mit einer Gabel einstechen.
  2. Ofen auf 200°C vorheizen, Süßkartoffel auf einem Backpapier in der mittleren Schiene ca.45 min backen.
  3. Paprika kleinschneiden und Kapernbeeren vom Stängel trennen.
  4. 10 min vor dem Ende der Garzeit Paprika, Kapernbeeren und Mozarella darüberstreuen.
  5. Fertig überbacken!

Bananenbrot ( vegan )

 

Zutaten :

  • 2-3 reife Bananen
  • 240g Dinkelmehl
  • 150g Rohrzucker
  • 80 ml Rapsöl
  • etwas Salz
  • 2 Tl Backpulver

 

Zubereitung :

 

  1. Das Backrohr auf ca.160 °C aufheizen
  2. Bananen, Zucker und Öl in einem Mixer vermischen
  3. Mehl, Salz und Backpulver zusammenmischen und mit den Bananenpüree durchmixen. Kastenform mit Öl und Mehl ausstauben
  4. Die Masse in die Form gie0en und ca. 60 min backen - man kann das Brot nach ca.45 min mit Alufolie abdecken
  5. Bananenbrot in der Form auskühlen lassen.

Rezept der Woche!

Birnen-Spätzle mit Gorgonzola

 

Zutaten:

 

  • 1Pkg Eierspätzle
  • 2 Birnen
  • 1/2 Pkg Rucola
  • 2 kl Schalotten
  • 1/2 Stk Gorgonzola
  • 1/2 Pkg Emmentaler
  • 1 kl Stk Ingwer
  • 1 Tl Butter
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Wasser mit Salz zum Kochen bringen und Spätzle so lange sieden lassen bis sie oben schwimmen
  2. Währenddessen Schalotten schneiden, Ingwer schälen und in kleine Streifen schneiden, Birne waschen und Fruchtfleisch in Würfel schneiden
  3. Butter mit Ingwer in einer Pfanne erhitzen, dann Schalotten hinzufügen
  4. Spätzle abtropfen lassen und mit den Birnen in die Pfanne geben
  5. Emmentaler, Gorgonzola und Rucola unterrühren

Rezept der Woche!

Couscous Gemüsepfanne

 

Zutaten:

  • 1 Zucchini
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Karotte
  • 2 große braune Champignons
  • 250g Mozarella
  • 150g Couscous
  • 1 kl Zwiebel
  • Basilikumblätter
  • 2 El Olivenöl
  • Saft aus einer Zitrone
  • Gewürze : Salz, Pfeffer, Oregano, rotes Paprikapulver

Zubereitung:

  1. Couscous mit doppelter Menge Wasser kochen lassen, bis kein Wasser mehr übrig ist
  2. Gemüse waschen und klein schneiden mit Gewürze, Öl und Zitronensaft vermischen
  3. Gemüse mit Couscous vermischen und in einer Backofen festen form geben
  4. Backofen auf 180 Grad aufheizen und die Form für ca. 20 min hineingeben
  5. 10 min vor Backende Mozarella darüber geben
  6. Am Ende Basilikumblätter darüber streuen

Rezept der Woche

Low-carb Lasagne

 

Zutaten:

  • 1 Zucchini
  • 1 große Karotte
  • 2 El Kapern
  • 1 große gelbe Paprika
  • 1 kleine Zwiebel
  • 500ml passierte Tomaten
  • 450g Faschiertes ( gemischt ) oder Pute
  • 100g Mozzarella gerieben 
  • Gewürze: Salz,Pfeffer,Paprika Pulver, Chili-flocken, Kümmel, Knoblauch-pulver  und Oregano

Zubereitung:

  1. Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. 
  2. Faschiertes gut würzen und mit dem Gemüse vermengen
  3. 50g Mozzarella untermischen
  4. Alles in eine Auflaufform geben und mit dem restlichen Mozzarella bestreuen
  5. Bei 180°C ca. 20 min in den Backofen geben

Rezept der Woche

Mango-Zucchini Auflauf

 

Zutaten:

  • 1 große Zucchini
  • 1 Mango
  • 1 Karotte
  • 1 Avocado
  • 100g Mozarella gerieben
  • 100g Champignons
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 100 ml Milch
  • 50g Vollkorndralli (mini)
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Curry, Paprikapulver,Chiliflocken, Knoblauch

Zubereitung:

  1. Zucchini, Champignons und Karotte putzen und mit einer Küchenmaschine klein schneiden
  2. Mango und Avocado schälen, entkernen und auch klein schneiden. Zitronensaft hinzugeben
  3. Alles gut vermischen, würzen und ca 60g Mozarella untermischen
  4. Dralli mit Gewürzen und Milch für 5 min köcheln lassen
  5. Alles zusammen in eine Auflaufform geben, restlichen Mozarella darüber streuen und für ca. 12 min bei 170 Grad überbacken lassen

Rezept der Woche!

Grüner Powersmoothie

 

Zutaten:

  • 1/2 Apfel
  • 1/2 Banane
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 1 Messlöffel Vanille/ Schoko Sanafit
  • 150ml Kokoswasser
  • 50 ml Mandelmilch

Topping : Gepufftes Amaranth, Schokodrops

 

Zubereitung:

  1. Obst und Spinat gut waschen und klein schneiden.
  2. Alles zusammen in einen Mixer geben
  3. Je nach Konsistenz noch Mandelmilch oder Kokoswasser hinzugeben.

Rezept der Woche!

Weihnachtspancakes

 

Zutaten:

 

Pancakes:

  • 1 reife Banane
  • 2 Eier
  • 15g Sana-Fit Spekulatius oder Vanille
  • Öl
  • Schuss Milch (1,5%)

Topping:

  • Granatapfelkerne
  • 1 Tl Erdnussbutter oder Mandelmuß
  • 1 Tl Agavendicksaft

Eierspeis:

  1. Für die Eierspeis hab ich 2 Eier verwendet, einen Schuss Milch und Rühreigewürzmischung.
  2. Schinken in Streifen schneiden und kurz anbraten.

 

Zubereitung Pancakes:

  1. Banane zerdrücken, Spekulatius Eiweißpulver, Eier und Schuss Milch dazugeben und pürieren, falls der Teig zu fest wird mehr Milch hinzugeben
  2. kleine Portionen von der Masse nehmen und mit etwas Öl backen lassen bis die untere Seite leicht braun ist, dann den Pancake wenden
  3. Mit Erdnussbutter, Agavendicksaft und Granatapfelkerne garnieren.

 

 

Frohe Weihnachten und guten Appetit!

Rezept der Woche!

Süßkartoffelsuppe mit Linsen

 

Zutaten:

  • 2 kl Süßkartoffeln
  • 150g Kürbis
  • 1 Dose Linsen (dampfgegart)
  • 1kl Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500ml Gemüsebrühe ( Sana-Pro Boullion)
  • 250 ml Kokosmilch light
  • Gewürze : Salz, Pfeffer, Ingwer, Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Süßkartoffel, Kürbis schälen und in kl Stücke schneiden
  2. Knoblauch und Zwiebel klein hacken und mit etwas Öl anrösten, Kürbis und Süßkartoffel dazugeben, kurz anbraten dann mit Gemüsebrühe aufgießen
  3. Köcheln lassen bis das Gemüse weich ist
  4. Alles pürieren und dann mit Kokosmilch nochmal aufkochen lassen
  5. Mit Gewürzen abschmecken und Linsen hinzugeben
  6. Guten Appetit

Rezept der Woche!

Zoodles - Zucchininudel mit Feta

 

Zutaten:

  • 400g Zucchini
  • 250g passierte Tomaten
  • 150g Feta
  • 1 Bund Rucola
  • 1 kl Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Öl

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch klein hacken und mit etwas Öl andünsten, passierte Tomaten hinzugeben
  2. Zucchini in Spiralen oder Nudelform schneiden, am besten mit einem Spiralschneider.
  3. Wasser zum Kochen bringen, abdrehen und Zucchininudel 3 min sieden lassen, kalt abschrecken
  4. Soße über die Nudel gießen und mit Feta und Rucola garnieren

Rezept der Woche!

Curry-Garnelen-Suppe

 

Zutaten:

  • 1 kl Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 500ml Gemüsebrühe (Sana-Pro Bouillon)
  • 500 ml Kokosmilch light
  • 1-2 Tl Currypaste
  • Currypulver
  • 1-2 El Öl
  • 2 Stangen Jungzwiebel
  • 1 Paprika rot oder orange
  • 2 Karotten
  • 300g Garnelen (geschält)

Zubereitung :

  1. Zwiebel Knoblauch und Gemüse klein schneiden und anrösten mit einem halben Liter Gemüsebrühe aufgießen
  2. Kokosmilch dazugeben und alles gut durch pürieren
  3. Garnelen dazugeben und mitköcheln lassen
  4. Je nach Intensität der Farbe und des Geschmackes Currypulver und Currypaste hinzugeben

Rezept der Woche!

Vegetarische Gemüsepfanne auf Salatbeet

 

Zutaten:

  • 500g Kürbis
  • 400g Champignons
  • 300g Babyspinat
  • 500g Gemischten Salat
  • 2 El Balsamicoessig
  • 2 El Kürbiskernöl

Pesto :

  • 3 El Olivenöl
  • 50g getrocknete Paradeiser
  • 30g Grana
  • Pinienkerne
  • Knoblauch, Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Gemüse klein schmeiden und in einer Pfanne braten lassen. Babyspinat dazugeben weiter braten lassen.
  2. Pesto: getrocknete Tomaten klein Schneiden und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Pinienkerne und Grana in einem Mixer zu einer cremigen Masse mixen.
  3. Pesto über das Gemüse verteilen und nochmal kurz anbraten
  4. Salat anrichten, Gemüse darüber verteilen.

Rezept der Woche!

Flammkuchen

 

Zutaten :

  • 500g Mehl
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 150 ml Bier
  • 1 Tl Zucker
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 100g Brie
  • 100g Kürbis ( Butternut)
  • 1/2 Birne
  • Schinken oder Salami
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • Kürbiskerne zum garnieren
  • Kresse

Zubereitung:

  1. Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel vermengen. Bier und lauwarmes Wasser beimengen und inzwischen den Teig gut kneten.
  2. Den Teig dünn ausrollen und auf ein befettetes Backblech geben. Das Backrohr auf ca. 250°C vorheizen.
  3. Den Kürbis, Birne und Brie in dünne Scheiben schneiden
  4. Sauerrahm salzen und pfeffern. Ein paar Blätter Schinken oder Salami dünn schneiden
  5. Den Teig mit der gewürzten Sauerrahm bestreichen, dann den Kürbis, Birne und den Schinken darüber verteilen. Im Backrohr ca. 7 Min. backen.
  6. Mit Kresse und Kürbiskernen garnieren.

 




                                   


Rezept der Woche!

Herbstlicher Pastasalat

 

Zutaten:

  • 250g Pasta
  • 250g Pfifferlinge oder Champignons
  • 3-4 Schwarze Nüsse (eingelegt)
  • 100g Pistazien (gerieben)
  • 50g Parmesan
  • 1 kl Zwiebel
  • 2-3 El Öl
  • Gewürze,Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Je nach Art der Pasta weichkochen, abwaschen und mit einem El Öl durchmischen.
  2. Schwammerl waschen, putzen und vierteln. Zwiebel klein schneiden und mit den Schwammerl in einer Pfanne mit 2 El Öl rösten.
  3. Schwarze Nüsse in feine Scheiben schneiden
  4. Pistazien mit Parmesan, Öl und Gewürzen zu einem cremigen Pesto vermischen.
  5. Pasta mit Pesto vermischen mit schwarzen Nüsse und Schwammerl garnieren.

Rezept der Woche!

Kürbissuppe mit Schafkäse

 

Zutaten:

  • 500g Kürbis
  • 500 ml Suppe
  • 1 kl Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 ml Weißwein
  • 50g Schafkäse
  • Kürbiskerne und Öl zum Garnieren
  • 1 El Öl

Zubereitung:

  1. Kürbis schälen und in kleine Würfel schneiden
  2. Zwiebel, Knoblauch klein schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne anschwitzen.
  3. Mit Weißwein ablöschen und mit Suppe aufgießen.
  4. Bis der Kürbis weich ist kochen lassen
  5. Alles mit einem Pürierstab pürrieren und abseihen , mit Schafkäse anrichten.
  6. Mit Kürbiskernen garnieren und Kürbiskernöl beträufeln

Rezept der Woche!

Herbstliches Ofengemüse mit Feta

 

Zutaten:

  • 1 Bund Suppengemüse
  • 500g Kürbis
  • 250g Süßkartoffel
  • 1 kl. Fenchelknolle
  • 250g Feta
  • 250g Champignons
  • Olivenöl
  • Gewürze ( Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer, Muskatnuss )

Zubereitung:

  1. Das Gemüse waschen, putzen und vierteln, auf einem Backpapier ausbreiten und mit Olivenöl beträufeln und würzen
  2. auf mittlerer Schiene ca. 20-30 min backen
  3. 10 min vor Ende der Backzeit Fetawürfel über das Gemüse verteilen

Rezept der Woche!

Zucchinispaghetti mit Käsesoße und Garnelen

 

Zutaten :

 

  • 400g Zucchini in Spaghettiform
  • 200g Parmesan (gerieben)
  • 1/2 Naturjoghurt oder Sauerrahm
  • 400g Garnelen
  • Kräuter
  • Knoblauch, Salz, Pfeffer
  • 3 EL Öl

Zubereitung:

  1. Zucchini waschen , Enden abschneiden und in Spaghetti form schneiden
  2. Garnelen mit Öl, Kräuter und Knoblauch durch braten.
  3. Sauerrahm mit Parmesan erhitzen, mit Salz,Pfeffer und Kräuter abschmecken.
  4. Zucchinispaghetti kurz in siedendes Salzwasser geben, abtropfen lassen und dann mit Käsesoße und Garnelen garnieren.

Rezept der Woche

Quinoa - Gemüsebowl

 

Zutaten:

  • 100g Quinoa
  • 1/2 Salatgurke
  • 4 Radieschen
  • 1 Paprika
  • 2 El Mais
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1Tl Sesam
  • 4 Cranberries
  • 50g Mozarella

Zubereitung:

  1. Quinoa mit doppelter Menge Wasser zum Kochen bringen dann 5 min köcheln lassen und weitere 5 min ziehen lassen.
  2. Währenddessen Gemüse klein schneiden
  3. Alles zusammen in eine Schüssel vermengen mit Kürbiskernen und Sesam garnieren.

 

Rezept der Woche

Eierschwammerlsalat 

Zutaten: 
  • 300g Eierschwammerl
  • 200g Feta
  • 200g Wassermelone 
  • Grüner Salat ( am Foto : Vogerlsalat )
  • 3 El Balsmicoessig
  • 1 El Öl
  • Getrocknete Gewürze zum Abschmecken 
  • Sesam 

Zubereitung:
  1. Eierschwammerl gut waschen und vierteln mit etwas Wasser dünsten
  2. Wassermelone entkernen und in kleine Würfel schneiden, ebenso den Feta in kl Würfel schneiden
  3. Salat waschen und alle Zutaten dazugeben 
  4. Mit Öl,  Essig und Gewürzen abschmecken
Guten Appetit 

Rezept der Woche!

Gegrillte Calamari mit Paradeissalat

Zutaten: 
  • 400g geputzte Calamari
  • Paradeis, Paprika , Gurke , Jungziebel
  • Meersalz
  • Essig u Öl
  • Zitrone
Zubereitung: 

  1. Calamari mit Meersalz und etwas Zitrone einreiben und auf dem Grille bis die Calamri durch sind knusprig grillen
  2. Gemüse putzen, klein schneiden und nach Geschmack würzen (zb : 2 El Olivenöl mit 3 El Baldamicoessig, etwas Zitronensaft und Meersalz würzen) 
  3. Alles zusammen garnieren

Rezept der Woche

Zucchinisalat

Zutaten :
  • 1 große Zucchini
  • 200g Käse ( zB Mozarella )
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 Gurke
  • Ein paar Radieschen
  • Kürbiskerne
  • Sesamöl
  • 3 El Balsamicoessig
  • 2 El Kernöl
  • 1 El Agavendicksaft
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung : 

  1. Alle Zutaten waschen, putzen und am Besten mit einer Küchenmaschine so klein wie möglich schneiden
  2. Mit Essig, Öl und Gewürze abschmecken
  3. Mit Sesamöl, Kürbiskernen, Gogibeeren und Agavendicksaft garnieren ( Beispiele wie am Foto ) 

Rezept der Woche!

Gefüllte Portobellopilze mit Hähnchenspieße 

Zutaten : 
  • Portobellopilze
  • 400g Hühnerinnenfilet
  • Gemüse nach Wahl ( zB Zucchini, Paprika, Paradeiser) 
  • 2 El Olivenöl
  • Kräutersalz
  • Holzspieße 

Zubereitung: 
  1. Hähncheninnenfilets vorsichtig aufspießen mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren und anbraten 
  2. Portobellopilze vorsichtig putzen und waschen und den Stiel entfernen
  3. Gemüse in kleine Würfel schneiden und die Pilze damit füllen
  4. Pilze mit Olivenöl beträufeln und für 20 min bei 180 Grad im Backofen geben

Rezept der Woche

Rezept der Woche 

Gefüllte Mozarella Basilikum Putenbrust

Zutaten : 
  • 400g Putenbrust
  • 1 Pkg Mozarella
  • 1 Handvoll Basilikumblätter 
  • 100g Serranoschinken
  • 4 große Paradeis 
Zubereitung : 
  1. Backofen auf 200•C Heißluft vorheizen lassen
  2. Währenddessen Putenbrust in der Mitte aufschneiden und mit Mozarella belegen - darauf 2-3 Basilikumblätter legen 
  3. Danach die Putenbrust mit Serranoschinken umwickeln
  4. 30 min lang im Backrohr garen lassen 
  5. Danach 15 min bei ca 160•C fertig garen 
  6. Den restlichen Mozarella mit Paradeis und Basilikumblätter als Beilage dazu anrichten

Rezept der Woche

Sommersalat mit Wassermelone 

Zutaten : 
  • 1 pkg Hallumikäse ( wahlweise mit Feta ) 
  • 200g Wassermelone
  • 300g Salat ( Rucola , gr Salat )
  • 100g bunter Paprika
  • 1 Avocado (reif) 
  • 100g Kleine Paradeiser

Zubereitung : 
  1. Halloumikäse in Scheiben schneiden und mit etwas Öl anbraten
  2. Wassermelone, Avocado, Paprika und Paradeiser klein schneiden
  3. Salat waschen, Halloumikäse auch klein schneiden und alles in einer großen Schüsswl anrichten
  4. Nach Geschmack mit Balsamicoessig ubd Olivenöl, Kräuter und Salz abschmecken

Rezept der Woche

Avocadoaufstrich 

Zutaten:
  • 1 reife Avocado
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Biozitrone
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung: 
  1. Avocado und Knoblauch schälen und klein schneiden
  2. Zitronensaft und Schale mit Sauerrahm vermischen 
  3. Alles in einem Mixer geben
  4. Mit Gewürzen abschmecken

Rezept der Woche

Eierspeis mit Babyspinat 

Zutaten : 
  • 2 Eier 
  • 200g Babyspinat
  • 100g Champignons ( braun ) 
  • 1 Schuss Milch 
  • Salz, Pfeffer , Paprika
  • Frischen Oregano
  • 20g geriebenen Mozarella
  • 1 El Öl
Zubereitung: 
  1. Pfanne mit Öl erhitzen
  2. Eier mit einem Schuss Milch und Gewürzen vermischen
  3. Währenddessen Babyspinat in der Pfanne erhitzen 
  4. Dannach Eier hinzugeben
  5. Mehrmals umrühren dann den Mozarella darüber streuen - bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
mehr lesen

Rezept der Woche!

Smoothie-Bowl

 

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 100g Babyspinat
  • 150 ml Sojamilch (oder Mandelmilch - ungesüßt)
  • 2 El Agavendicksaft oder Honig

Topping:

  • 1/2 Birne
  • 2 EL Chia oder Leinsamen
  • 2 El Amaranthpops
  • 2 El Kokoschips
  • 2 El Gojibeeren

 

Zubereitung:

  1. Babyspinat waschen und gut abtropfen lassen, Banane schälen und mit Sojamilch in einen Mixer geben. Ja nach gewünschter Konsistenz Milch hinzufügen.
  2. Smoothie dann in eine Schüssel geben und nach Geschmack mit Obst und Samen toppen. Bei dieser Smoothiebowl wurden eine Birne, Chiasamen, Amaranthpops und Kokoschips mit Gojibeeren als Garnierung verwendet!
0 Kommentare

Rezept der Woche!

Bärlauchpesto

 

Zutaten:

 

  • 300g Bärlauch
  • 50g Pinienkerne
  • 50 g Parmesankäse
  • 100ml Olivenöl
  • Salz,Pfeffer,Muskatnuss (gerieben)

 

Zubereitung:

  1. Bärlauch waschen und gut abtropfen lassen, Stängel entfernen und Blätter fein hacken.
  2. Pinienkern kur anrösten und danach auch fein hacken
  3. Parmesan in kleine Stücke schneiden , würzen
  4. Alles zusammen vermengen und mit einem Mörser in langsamer zugabe von Olivenöl vermengen, oder in einer Küchenmaschine solange mixen bis eine feine Masse entstanden ist.

 

Tipp: Bärlauchpesto eignet sich ideal zu Pasta oder Risotto.

Oder ein paar Löffel des Pesto gleich in einen Teig verarbeiten und zum Beispiel Gnocci zubereiten.

Rezept der Woche!

Buddhabowl

 

Zutaten:

  • 150g Quinoa
  • 1 Pkg Hallumikäse
  • 1 Zucchini
  • 1 Karotte
  • 1 Avocado
  • Gemüse nach Wahl
  • Sonnenblumenkerne, versch. Nüsse
  • Balsamico
  • Olivenöl
  • Salz und Kräuter
  • Acetobalsamico

 

Zubereitung:

  1. Quinoa heiß abwaschen und in doppelter Wasser Menge 20 min köcheln lassen
  2. Hallumi von beiden Seiten anbraten
  3. Gemüse nach Wahl und Belieben zubereiten
  4. Quinoa mit Käse und Gemüse anrichten - hier hab ich eine Zucchini , eine Karotte und Spargel verwendet
  5. Bei dieser Buddhabowl hab ich einen Schuss Olivenöl mit 2 El Balsamicoessig verwendet und als Garnierung Zitronensaft mit Acetobalsamico und Nüssen benutzt.

Rezept der Woche!

Spargelsalat mit Himbeeren und Büffelmozarella

 

Zutaten:

  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1 Pkg Salat
  • 1 Becher Himbeeren
  • 1 Pkg Büffelmozarella
  • Essig und Öl
  • Aceto Balsamico
  • Kresse

 

 

 

 

Zubereitung:

  1. Unteren 2 cm vom Spargel abschneiden, dann unteres drittel schälen und bei siedendem Wasser ca 10 min dünsten lassen.
  2. Währenddessen Salat marinieren, Himbeeren waschen und darüber streuen
  3. Mozarella aufschneiden
  4. Alles gemeinsam auf einem großen Teller anrichten - im Anschluss mit Aceto Balsamico und Kresse garnieren

Rezept der Woche!

Knuspriger Tofu mit Bananensoße und Couscous

 

Zutaten : ( 4 Portionen)

  • 400g Tofu
  • 1 Zitrone
  • 2 El Sojasoße
  • 3 El Agavendicksaft
  • 1/2 Tl Chilipulver
  • 200g Couscous
  • 400ml Gemüsebouillon

Bananensoße:

  • 2 1cm große Stück Ingwer
  • 2-3 Frühlingszwiebel
  • 1 El Kokosöl
  • 2 Tl Currypulver
  • 2 El Zitronensaft
  • 1/2 Tl Kurkuma
  • Salz, Schwarzer Pfeffer
  • 400ml Kokosmilch
  • 2 Bananen
  • Kokoschips

Zubereitung:

  1. Tofu abtropfen lassen und in 1 cm dicke Streifen schneiden - in eine flache Schüssel geben
  2. Für die Marinade : Zitronensaft und Schale mit Sojasoße, Agavendicksaft und Chilipulver vermischen und über den Tofu gießen . ca. 8 Stunden marinieren lassen
  3. Für die Bananensoße: Ingwer schälen und würfeln, Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden, Kokosöl im Topf erhitzen und Zwiebelringe mit dem Ingwer ca 2 min anschwitzen lassen
  4. Kokosmilch hinzugeben und aufkochen lassen - währenddessen Bananen grob schneiden und dazugeben
  5. Alles mit den Gewürzen abschmecken und fein pürieren
  6. Couscous in einem Topf mit 400ml Gemüsesuppe  kurz aufkochen lassen und ca. 7 min quellen lassen
  7. Tofu aus der Marinade nehmen und in der Pfanne von beiden Seiten knusprig braten
  8. Tofu mit Bananensoße und Couscous anrichten und mit Frühlingszwiebel und Kokoschips garnieren.

Rezept der Woche!

Rote-Rüben-Rucola Salat mit überbackenen Süßkartoffeln

 

Zutaten:

  • 2 große Süßkartoffeln
  • 1 Bund Rucola
  • 200g Feta
  • Granatapfelkerne
  • 250g Rote Rüben (vorgekocht)
  • Gemüse nach Wahl (Paprika, Jungzwiebel)

Zubereitung:

  1. Süßkartoffeln vierteln und mit etwas Öl beträufeln, bei 180°C in den Backofen schieben.
  2. Währenddessen Rote Rüben abwaschen und in kleine Würfel schneiden, Rucola waschen und marinieren, Feta in Würfel schneiden und das restliche Gemüse auch waschen und würfeln.
  3. Nach ca. 15 min Feta über die Süßkartoffeln streuen und weitere 10 min backen lassen.
  4. Granatapfel schälen und entkernen
  5. Rote Rüben mit Rucola und restlichen Gemüse vermischen.
  6. Süßkartoffeln mit Salat garnieren, Granatapfelkerne darüber streuen.

Rezept der Woche!

Zimthuhn mit Mango-Couscous-Salat

 

Zutaten:

  • 100g Couscous
  • 400g Huhn (geschnetzelt)
  • 1 reife Mango
  • 2 El Cranberries
  • 1 El Curry
  • 1Tl Salz und Pfeffer
  • 2 El Zimt
  • 1Tl Muskatnuss
  • 200 ml Gemüsebouillon
  • frisch gepresster Zitronensaft (1/2 Zirtone)

 

 

Zubereitung:

  1. 200ml Bouillon aufkochen , Couscous hinzugeben und mit Salz , Pfeffer, Curry und Muskatnuss vermengen.
  2. Geschnetzeltes Huhn in Zitronensaft und Zimt einreiben und in einer Pfanne mit etwas Öl garen lassen bis es ganz durch ist.
  3. Währenddessen Couscous und Cranberries in die Bouillon hinzugeben kurz aufkochen lassen und dann 10 min ziehen lassen.
  4. Mango schälen entkernen und in kleine Würfel schneiden - zum Couscous beimengen
  5. Fertiges Couscous mit Zimthuhn servieren.

Rezept der Woche

Lachscerviche mit Avocadosalat

 

Zutaten : (4 Portionen)

 

  • 225g frischer Lachs ohne Haut
  • 1 El Sriarcha
  • 1El Sojasoße
  • 1El Reiswein oder Reisessig
  • 1Tl Sesamöl
  • 1 Tl Agavensirup oder Zucker
  • 1Tl Zitronensaft

 

 

 

Avocadosalat:

 

  • 1 reife Avocado
  • 1 Zitrone
  • 3 Frühlingszwiebel
  • ½ Gurke
  • Salz
  • Kresse

 

 

 

Zubereitung:

 

  1. Lachs in ca 1cm große Stücke würfeln, und in einer Schüssel mit Sojasoße, Sriracha, Reiswein, Zucker, Sesamöl und frisch gepressten Zitronensaft vermengen
  2. Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und für 3 Stunden kalt stellen
  3. Für den Salat : Avocado schälen, entkernen und fein würfeln, Zitronensaft auspressen, Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden, Gurke schälen und fein hacken
  4. Avocado, Zitronensaft, Frühlingszwiebel und Gurke in einer Schüssel gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Zum Anrichten abwechselnd Lachscerviche und Avocadosalat in einer Schüssel schichten.

 

Rezept der Woche!

 

Bolognese Pfanne mit Rucola

 

 

 

Zutaten:

 

  • 500g Faschiertes gemischt
  • 2 kl Schalotten
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Gewürze: Pfeffer, Salz, Chilipulver, Roten Paprika, Oregano
  • 250g passierte Tomaten
  • 2 El Tomatenmark
  • 1 Handvoll Kapern
  • 1 Handvoll Oliven
  • 1 Handvoll Cherrytomaten
  • 1 Bund Rucola
  • Parmesankäse
  • 2 EL Öl (oliven/rapsöl)

Zubereitung:

 

  1. Knoblauch und Schalotten klein würfeln und mit Öl in einer Pfanne erhitzen, dann mit etwas Wasser ablöschen
  2. Faschiertes hinzugeben und gut braten
  3. Passierte Tomaten, Oliven, Cherrytomaten, Kapern und Tomatenmark hinzugeben und alles gut vermischen
  4. Würzen und abschmecken - Ca. 10 min köcheln lassen
  5. Rucola waschen abtropfen lassen und am Teller anrichten
  6. Faschiertes hinzugeben und mit Parmesankäse garnieren -  restlichen Rucola als Salat dazu genießen

 

Guten Appetit!

 

Rezept der Woche!

Overnightoats mit Früchte

 

Zutaten :

  • 3 El Haferflocken
  • 1 Naturjoghurt (fettarm)
  • 2-3 El Magertopfen
  • 1 Ml Eiweißpulver (Sanafit Panacotta Waldbeere)
  • 150 ml Halbfettmilch ( Mandelmilch,Reismilch)
  • 2 Tl Leinsamen (geschrotet)
  • eine kl. Handvoll Himbeeren
  • 1/2 Banane
  • Kokoschips, Cranberries, Kürbiskerne

Zubereitung:

  1. Joghurt mit Milch, Topfen, Haferflocken, Proteinpulver und Leinsamen vermengen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Am nächsten Morgen, Früchte und Nüsse beimengen und vermischen - eventuell noch etwas Milch hinzugeben.
  3. Mit Früchten garnieren und genießen.

Tipp: Ideal auch als Eiweißsnack oder  Zwischenmahlzeit fürs Büro, Uni oder vor/nach dem Sport.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

selbst gemachte Sushi und Maki

 

 

Zutaten für 4 Personen

300g Rundkornreis

ca. 250g Lachs

2 EL Reisessig

Wasabi

 

 

 

 

 

 

1) Den gewaschenen Reis mit der doppelten Menge an Wasser aufkochen und für ca. 20 Minuten fertig garen lassen.

2) Den Reisessig mit 1EL Zucker und 1 EL Salz aufkochen und auskühlen lassen. Im Anschluss den Essig mit dem Reis vermischen und den Reis gut auskühlen lassen.

3) Mit angefeuchteten Händen ca. 2 EL Sushireis zu Klößen formen, diese gut zusammen drücken.

4) Den Reis mit etwas Wasabi und den in feine Streifen geschnittenen Lachs belegen.

10 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Wokgemüse mit Hühnerfiletstreifen

 

Zutaten: ( 4 Personen )

  • 500g Hühnerfilet
  • 1/2 Dose Kokosmilch
  • 200g Glasnudeln
  • 2 Karotten
  • 300g Schwammerl
  • 1/2 Pkg Erbsenschoten
  • 100g Sojasprossen
  • 2-3 Stangen Jungzwiebel
  • 3 El Erdnussöl
  • Chilipulver, Curry, Salz, Pfeffer

 

 

 

Zubereitung:

  1. Glasnudeln vorsichtig abwaschen und dann im heißen Wasser 5 min lang ziehen lassen
  2. Zwiebel, Gemüse und Hühnerfilet in einer Pfanne anbraten dann mit Kokosmilch und etwas Wasser ablöschen
  3. 10 min köcheln lassen
  4. Glasnudeln hinzufügen und gut würzen
  5. Kurz ziehen lassen und dann servieren

Guten Appetit

 

Zubereitungszeit: insgesamt ca. 25 min

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Überbackene Tunfisch-Zucchini Schiffchen

 

Zutaten:

  • 4 kleine Zucchini
  • 1 Dose Tunfisch im eigenen Saft oder Wasser
  • 1 Pkg Hüttenkäse
  • 100g Mozarella
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kl Schüssel gemischter Salat

Zubereitung:

  1. Zucchini waschen und einmal der Länge nach halbieren, die Mitte mit einem Löffel aushöhlen
  2. Tunfisch mit Hüttenkäse vermischen und nach Geschmack würzen
  3. Zucchini mit Tunfisch-Käse Masse füllen
  4. Mozarella darüber streuen
  5. Für ca. 15 min bei 180 ° C im Backrohr backen, währenddessen Salat garnieren und anrichten
  6. Wenn der Käse goldbraun ist , sind die Zucchini - Tunfisch Schiffchen fertig
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche !

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch

 

Zutaten: ( 4 Portionen )

  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 l  Suppenbrühe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Tasse rote Linsen
  • 1Tl Kreuzkümmel
  • 2 El Curry
  • 1 El Koriander
  • 2 El Öl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung :

  1. Lauch in feine Streifen schneiden und in Öl anbraten
  2. Knoblauch fein hacken und auch kurz anbraten, mit Suppenbrühe aufgießen
  3. Dann die gewaschenen roten Linsen in den Topf geben - Linsen quellen beim Kochen  auf!
  4. Gewürze dazugeben und etwas kochen lassen. Die Linsen brauchen ca. 15 - 20 min. bis sie weich sind - Nicht verkochen lassen. Sie müssen noch etwas Biss haben.
  5. Wenn sie fast gar sind,  Kokosmilch dazugeben und abschmecken

Man kann auch von den Gewürzen gerne noch mehr in die Suppe geben. Wer es gerne scharf mag, kann auch rote oder gelbe Currypaste dazugeben.

 

Zubereitungszeit ca. 20 min

Guten Appetit!

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Weihnachtsmenü

 

Roastbeef mit Kartoffelgratin und Rotkraut

 

I. Roastbeef

Zutaten:

  • 1 1/2 kg Beiried vom Rind
  • 4 El Öl
  • 1 El Estragonsenf
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung:

  1. Beiried parieren ( zuputzen ) und die dicke Rückensehne ablösen
  2. Roastbeef mit Salz, Pfeffer kräftig würzen und mit Senf einreiben - einige Zeit beizen lassen
  3. Öl in der Pfanne erhitzen und Roastbeef von allen Seiten scharf anbraten
  4. Roastbeef in einer passenden Form im vorgeheizten Bachofen bei 180°C schieben
  5. Roastbeef bei fallender Hitze regelmäßig mit Wasser übergießen
  6. Nach ca. 30 min Hitze nochmals reduzieren
  7. Roastbeef aus dem Ofen nehmen den Bratensaft mit Wasser oder Suppe lösen , auskühlen lassen und dann in dünnen Scheiben servieren.

Gardauer: ca.60-90 min

Backzeit : ca. 180°C fallend

 

II. Beilagen :

  1. Rotkraut

Zutaten:

  • 600g Rotkraut , ohne Außenblätter und Strunk
  • 1 El Preiselbeeren
  • 150g Äpfel
  • 20 ml Rotwein
  • 3 El Öl
  • 80g Zwiebeln
  • 20g Kristallzucker
  • Orangen und Zitronensaft
  • Salz

Zubereitung:

  1. Rotkraut fein hobeln, mit Zitronen und Orangensaft und Salz vermischen und einige Stunden ziehen lassen
  2. Öl erhitzen, Zwiebeln anschwitzen, Zucker beigeben und mit Wein ablöschen
  3. Rotkraut untermengen und zugedeckt dünsten lassen - falls nötig etwas Wasser oder Suppe dazugießen
  4. Kurz bevor das Rotkraut fertig ist, Äpfel und Preiselbeeren dazu mischen und zugedeckt fertig dünsten -  bis das Kraut bissfest ist

2. Kartoffelgratin

 

Zutaten:

  • 1/2 kg Erdäpfel, speckig
  • 1/8l Schlagobers
  • 1/8l Milch
  • 50g Hartkäse
  • Salz, Muskatnuss, Knoblauch

Zubereitung:

  1. Erdäpfel in 2mm große Scheiben schneiden, mit Milch und Schlagobers vermischen, würzen und aufkochen
  2. passende Auflaufform mit Butter austreichen und Erdäpfelmasse einfüllen
  3. Mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen backen

Backtemperatur: 230°C

Backzeit: ca. 6 min aufkochen und dann für 15 min ins Backrohr schieben

 

9 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Gesunde Keksvariationen

 

1. Apfelmuskekse

 

Zutaten :

  • 200g Vollkornmehl
  • 100g Butter
  • 100g Apfelmus
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Pkg. Vanillezucker

 

 

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten vermischen und den Teig in Klecksen auf ein Backblech geben.
  2. Bei 160°C für 15 min backen.

2. Mohnkekse

 

Zutaten:

  • 250g Vollkornmehl
  • 80g Butter
  • 100g Birkenzucker (Xylit)
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 2 Eigelb
  • 60g Mohn
  • 3-5 El Milch

Zubereitung:

  1. Kalte Butter in kleine Stücke schneiden und mit Mehl vermischen
  2. Übrige Zutaten dazugeben und gut durchkneten
  3. Teig sollte jetzt eine Stunde im Kühlschrank rasten
  4. Danach Teig noch einmal gut durchkneten und dünn auswälzen
  5. Nun können verschiedene Keksformen ausgestochen werden
  6. Diese auf ein Backpapier legen und für 5 min bei 180°C backen

3. Hafermarkpralinen

 

Zutaten:

  • 250g Butter
  • 250g Hafermark
  • 250g Birkenzucker
  • 100g Kokosflocken
  • 50g Kakao ( stark entölten Kakao nehmen, zb. Benstrop)
  • 2 Pkg. Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten vermischen und kleine Kugeln aus dem Teig formen
  2. In Kokosflocken oder Schokostreuseln wälzen.
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche

Erbsensuppe

 

1)  Eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einem Topf in etwas Öl anbraten.

2) Eine Kartoffel schälen, klein schneiden und zu den Zwiebeln hinzufügen.

3) 800g Erbsen (tiefgefroren)  hinzufügen und mit 1 Liter Gemüsebrühe aufgießen.

4) Die Erbsen und die Kartoffel für ca. 10 Minuten weich kochen und anschließend pürieren.

5) Mit Salz und Pfeffer würzen und je nach Geschmack mit etwas Sauerrahm verfeinern.

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Linsencurry

 

Zutaten: ( 4 Personen )

  • 300g Berglinsen
  • 400g Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 1/2 Glas Mungobohnen
  • Gewürze: Curry, Garam Masala

 

 

Zubereitung:

  1. Linsen ca. 30 min in Wasser einweichen, danach gut abtropfen lassen
  2. Karotten klein schneiden, Zwiebel fein hacken und die geschälten Tomaten in eine Pfanne mit etwas Öl geben und gut anbraten. Danach Kokosmilch hinzugeben
  3. Linsen in die Pfanne hinzugeben und mit Wasser nocheinmal aufkochen lassen
  4. Mit Curry und Garam Masala würzen
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Rote-Rüben-Salat mit Birnen und Käse

 

Zutaten:

  • 500g Rote Rüben (vorgekocht)
  • 5 El Balsamico
  • 6 El Olivenöl
  • 1 gehäufter Tl Dijonsenf
  • 2 Tl Blütenhonig
  • 50g Walnuss oder Kürbiskerne
  • 1 Pkg Pflücksalat
  • 250g Brie
  • 1 Birne
  • Salz,Pfeffer

 

 

 

Zubereitung:

  1. Rote Rüben aus der Verpackung nehmen und gut abtropfen lassen.
  2. Essig, Öl, Senf und Honig mit etwas Salz und Pfeffer vermischen. Rote Rüben in Spalten schneiden und mit der Marinade vermischen und ca. 15 min ziehen lassen.
  3. Salat waschen , Käse in Scheiben schneiden und Birnen vierteln, entkernen und in Spalten schneiden.
  4. Rote Rüben mit Salat, Käse und Birnen anrichten -  Marinade darüberträufeln lassen und Nüsse darauf streuen. Mit Vollkornbrot servieren.
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Gebratener Lachs mit Bratkartoffeln und Pfannengemüse

 

1) Pro Person 200g Kartoffeln waschen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln ins vorgeheizte Backrohr bei 180°C ca. 30 Minuten knusprig braten. Die Kartoffeln benötigen kein Öl, nur etwas Salz.

 

 

2) Pro Person etwa 150g Lachs mit etwas Sojasauce oder Teriyakisauce marinieren und zum Schluss pfeffern.

Den Lachs zu den Kartoffeln ins Rohr geben und für ca. 15-20 Minuten ebenfalls im Rohr bei 180°C fertig garen.

 

 

3) Für das Pfannengemüse (für 4 Personen) eine Sellerieknolle, einen Broccoli und ca. 6 Karotten schälen und klein schneiden. In einer Pfanne zuerst die Karotten und den Sellerie anbraten und mit etwas Wasser weich dünsten. Zum Schluss den Broccoli hinzufügen. Etwas salzen und mit frischen Kräutern abschmecken.

 

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche!

Tipps und Tricks für ein starkes Immunsystem

 

Was schwächt unser Immunsystem?


• trockene Heizungsluft

• kalte Füße

• Stress   

• einseitige Ernährung    

• wenig Flüssigkeit
• wenig Frischluft
• Schlafmangel
• oder Mangel an Bewegung

 

Tipps um das Immunsystem zu stärken :

  • Schleimhäute schützen, denn trockene Schleimhäute sind anfälliger für Viren und Bakterien
    Tipp:  Lüften Sie regelmäßig • stellen Sie einen Raumluftbefeuchter auf • machen Sie Nasenspülungen • Trinken Sie ausreichend
  • Frische Luft und Bewegung :
    •    Stärkt die Abwehrkräfte, bringt den Kreislauf in Schwung
    •    zum Beispiel : Joggen, Walken, Radfahren und Spazierengehen aktivieren das Immunsystem
    •    Wenn sich eine Erkältung anbahnt wird vom Sport abgeraten
  • Für warme Füße sorgen : Tipp: ein warmes Bad (Thymian) regt die Durchblutung an
  • Tees und ihre Wirkung :
    • Salbeitee: • wirkungsvolles Mittel bei Halsschmerzen  • hemmt das Wachstum von Bakterien  •  beruhigt gereizte Schleimhäute
    • Schwarzer Holundertee: • wirkungsvolles Mittel bei geschwächtem Immunsystem und Erkältungen • stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte • und schwächt die Krankheitssymptome
    • Kamillenblütentee: • bei Halsentzündungen, Schnupfen, Magenbeschwerden, Menstruationsbeschwerden und Blähungen
    • Lindenblütentee: • bei Erkältungs- und Infektionskrankheiten • wirkt schweißtreibend und reizmildernd
  • Spülung aus Kochsalz: • wirkungsvolles Hausmittel bei einer verstopften Nase • wirkt desinfizierend • und es hat eine schleimlösende Wirkung
    • Zubereitung : Für eine Lösung benötigt man einen Teelöffel Kochsalz, welcher in einem halben Liter Wasser aufgelöst wird.
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Haferflocken-Müsli mit Apfel

 

1) Einen Becher Joghurt mit 2 Esslöffeln Magertopfen verrühren.

2) 2-3 Esslöffel Haferflocken hinzufügen.

3) Einen Teelöffel Leinöl und ebenfalls einen Teelöffel geschroteten Leinsamen beimengen.

4) Eine Hand voll Obst (hier ein Apfel)  waschen, klein schneiden und ebenfalls zum Müsli hinzufügen.

5) Das Müsli kann man je nach Geschmack mit Nüssen (hier Mandeln), Kokosflocken, Zimt oder Dörrobst abschmecken.

 

 

Für eine bessere Verträglichkeit empfehlen wir die Haferflocken und den Leinsamen vorher schon mit dem Joghurt anzusetzen. Das Obst, das Leinöl und die Nüsse dann frisch hinzufügen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Ciabatta mit Prosciutto und Hallumikäse

 

 

Zutaten: (2Personen)

 

  • 1 gr Ciabbata
  • 1 Pkg Hallumi
  • 1Bund Rucola
  • 1  Avocado
  • 1/2 Zitrone
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Ciabatta aufbacken, Hallumi in Scheiben schneiden und in der Pfanne jede Seite ca.3 min anbraten.
  2. Avocado schälen, Kern entfernen und mit einer Gabel zerdrücken dann mit Zitronensaft Salz und Pfeffer abschmecken
  3. Rucola waschen mit 2 El Balsamico-essig beträufeln
  4. Ciabatta länglich einmal durchschneiden und beide Hälften mit Avocadocreme bestreichen mit Rucola, Hallumi und Prosciutto belegen
  5. Ciabattahälften zusammenlegen und genießen, restlichen Rucola marinieren und dazu essen.

 

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Gefüllte Hühnerbrust mit gebratenem Kürbis

 

1) Pro Person eine Hühnerbrust in der Mitte einschneiden und in einer Pfanne auf beiden Seiten scharf anbraten und anschließend salzen.

2) Die Hühnerbrust aus der Pfanne nehmen und mit einer Scheibe Käse, einer Scheibe Schinken und Rosmarin oder Salbei füllen.

3) Anschließend für 25-30 Minuten im Backrohr bei 200°C fertig garen.

4) In etwa 300g Kürbis (pro Person) in Scheiben schneiden und ebenfalls ins Backrohr schieben. Der Kürbis benötigt ca. 25-30 Minuten bei 200°C.

                                                                                                                       5) Als Beilage empfehlen wir einen Salat mit Balsamico-

                                                                                                                       Olivenöldressing und einen Joghurtdip mit Petersilie.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Henderleintopf mit Schwammerl

 

Zutaten:

  • 500g Hühnerfilet
  • ein Bund Suppengemüse
  • 2 EL Boullion ( Bodymed od Hildegard von Bingen)
  • 250g Champignons
  • 1 Schalotte
  • Sauerrahm 100ml
  • 150g Sternennudeln oder Hörnchen
  • Pfeffer, Salz, Chilipulver

Zubereitung:

  1. Bouillon mit ca 500ml Wasser aufkochen, Gemüse klein schneiden, Nudeln und Hühnerfilet hinzugeben und 15 min. köcheln lassen.
  2. Währenddessen Schalotte in einem zweiten Topf mit etwas Öl anschwitzen, danach Schwammerl in den Topf hinzugeben und nach Geschmack würzen.
  3. Danach mit Suppe aufgießen, Sauerrahm hinzugeben, kurz aufkochen lassen und nach Bedarf mehr Sauerrahm beimengen um den Eintopf cremiger zu machen.
  4. Gemüse und Henderl hinzugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

 

Tipp: Möchte man eher eine Suppe haben, dann einfach den ganzen Eintopf flüssiger machen und mehr Suppe hizugeben!

 

10 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Mexikanischer Salat

 

Zutaten: ( 2 Personen )

  • 250g gemischtes Faschiertes
  • 1 Ei
  • 1 Toastscheibe
  • Rucola
  • 150g Mais
  • 150g Kidneybohnen
  • 200g Paradeiser
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1kl Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, Sambal olek
  • Öl

 

Zubereitung:

  1. Salsa : Zwiebel und Knoblauch fein zerhacken und mit etwas Öl in der Pfanne anschwitzen, danach Mais , Kidneybohnen und Paradeiser kurz anschwitzen, 1 Tl Sambal Olek hinzugeben.
  2. Währenddessen 1 Scheibe Toast 5 min in Wasser einweichen.
  3. Ei und das Faschierte in einer Schüssel mischen, mit Pfeffer und Salz würzen - Toast gut ausdrücken und klein zerschneiden und zum Faschierten hinzugeben.
  4. Fleischmasse gut durchmischen und zu kleinen Bällchen formen, Öl in der Pfanne erhitzen und die Fleischbällchen gut durchbraten.
  5. Rucula nach Gusto marinieren und am Teller anrichten
  6. Salsa auf den Rucola geben und die Faschiertenbällchen anrichten
  7. Guten Appetit!
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

vegane Kürbiscremesuppe

für 4 Personen

 

1) Eine große Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit etwas Rapsöl anrösten.

2) 500g Hokkaido-Kürbis und eine kleine Kartoffeln würfelig schneiden, kurz mitrösten lassen und anschließend mit 700ml Gemüsebrühe aufgießen und weich kochen lassen.

3) Sobald das Gemüse weich ist zu einer Cremesuppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

                                                                                                                             4) Die Suppe mit etwas Kürbiskernöl und

                                                                                                                             Kürbiskernen anrichten.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Hokkaidokürbis mit Feta

 

Zutaten :

  • ca. 1 kg Hokkaidokürbis
  • 1 Pkg Feta
  • grüner Salat
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, getrocknete Gewürze (zb Rosmarin)
  • Pinienkerne

Zubereitung :

  1. Kürbis in ca. 2 cm längliche Stücke schneiden und von der Schale befreien , mit Öl und Gewürze beträufeln
  2. Den Ofen dazwischen auf 180 ° C aufheizen
  3. Den Kürbis für ca. 20 min in den Ofen schieben.
  4. Währenddessen Feta in kleine Stücke schneiden und den Salat marinieren.
  5. Kürbis auf einem Teller mit Salat anrichten Feta und Pinienkernen großzügig darüber verteilen!

Dressing: zb.: 2 El Olivenöl mit Zitrone, 2 El Balsamicoessig mit Salz und getrockneten Gewürzen abschmecken.

 

Guten Appetit !

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Rindfleisch süß-sauer

 

Zutaten: ( 2Personen)

  • 500g Rindfleisch ( gewürfelt )
  • 2 Zucchini
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 1 Avocado
  • Erdnussbutter,Sojasoße,Fischsoße ( bei Bedarf)
  • Gewürze : Curry Pulver, Salz , Weißer Pfeffer, Paprika pulver
  • 1 TL Sambal Olek (nach Bedarf)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte

Zubereitung :

  1. Schalotte und Knoblauch klein schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne dünsten - dann Rindfleisch in Würfel schneiden und dazugeben
  2. Zuccini in Scheiben klein schneiden und den Frühlingszwiebel in Streifen schneiden und ebenfalls in einer Pfanne mit etwas Öl geben
  3. Avocado vorsichtig schälen , Kern auslösen und je eine hälfte auf dem Teller herrichten
  4. Gemüse mit den Gewürzen abschmecken, Sambal Olek hinzufügen
  5. Rindfleisch mit 2 Löffel Erdnussbutter, 2 El Sojasoße und 1 El Fischsoße abschmecken
  6. Am Teller anrichten und genießen !

 

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche

gebratener Zander mit Kürbis, Süßkartoffeln und Naturreis

 

1) Süßkartoffeln und den Kürbis schälen, schneiden und beides für 20-25 Minuten bei 180° Grad (Heißluft) im Rohr backen. Zum Schluss mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

2) Den Naturreis waschen und mit der doppelten Menge an Wasser für ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen.

3) Das Zanderfilet gut waschen und mit etwas Salz und Zitrone würzen. Je nach Geschmack den Fisch in etwas Mehl wenden. Das Filet in einer geeigneten Pfanne knusprig braten.

 

1 Kommentare

Unser Rezept der Woche

Ein Blitzrezept mit Konjak-Nudeln

  - eine gute Alternative zu herkömmlichen Nudeln

 

Zutaten:

  • 1Pkg Konjaknudeln
  • Filetspitzen vom Rind
  • 1 Bund Salat
  • Öl (zb Rapsöl)
  • Gewürze nach Wahl

 

 

 

Zubereitung:

  1. Konjaknudeln aus der Verpackung nehmen und unter Wasser gut abspülen - danach einge Minuten im siedenden Wasser lassen - danach wieder abspülen
  2. Währenddessen Steakspitzen mit etwas Öl anbraten - Bratensaft anschließend über die Nudeln gießen
  3. Salat nach Wahl marinieren - am Besten passt : 2El Rapsöl mit 2EL Balsamicoessig und Saft von einer halben Zitrone - mit Gewürzen abschmecken
  4. Danach alle Zutaten auf einem Teller garnieren und genießen

 

Zubereitungszeit: ca. 15 - 20 min

SonaMed-Tipp: Schmeckt auch mit Garnelen sehr gut

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Eierschwammerl mit Semmelknödel

 

Schwammerlsauce

1)  Für 4 Personen 1kg Eierschwammerl putzen.

     (Tipp: Eierschwammerl in Wasser mit Mehl waschen)

2) Eine Zwiebel würfelig schneiden und in einer Pfanne in

     etwas Öl anbraten.

3) Die Eierschwammerl mit dem Zwiebel mitrösten und

     mit einem viertel Liter Gemüsebrühe aufgießen und

     15-20 Minuten leicht kochen lassen.

4) Einen halben Becher Sauerrahm hinzufügen.

5)  Zum Schluss mit frischer Petersilie und etwas Salz

     und Pfeffer würzen.

 

 Semmelknödel:

1) Einen halben Kilo Semmeln oder Gebäck in kleine Würfel schneiden.

2) Eine kleine Zwiebel würfelig schneiden und in etwas Butter rösten.

3) Die Butter mit dem Zwiebel über die Semmelwürfel geben.

4) Dann einen halben Liter Milch über die Semmelwürfel gießen und etwas ziehen lassen.

5) 2 Eier und je nach Bedarf etwas Mehl hinzufügen und mit der Masse vermengen.

6) Mit Salz, Pfeffer und frischer Petersilie würzen.

7) Knödel formen und ca. 20 Minuten in leicht kochendem Salzwasser ziehen lassen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Miesmuscheln "buzara"

 

1) Pro Person (Portion) ca. 700-800g Muscheln.

2) Pro Portion 2 Knoblauchzehen und eine Zwiebel klein schneiden und in einem Topf in Olivenöl anbraten.

3) 50g Semmelbrösel in den Topf geben und ebenfalls anschwitzen.

4) Das Ganze mit etwas Weißwein ablöschen.

5) Die Muscheln hinzufügen und mit etwas Gemüsebrühe (150-200ml) aufgießen.

6) Die Muscheln ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.

7) Zum Schluss frische, gehackte Petersilie hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

9 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Mascarpone-Topfencreme mit Früchten

 

1) Ein Teil Mascarpone mit einem Teil Topfen cremig rühren.

2) Die Creme mit etwas frischem Zitronensaft abschmecken. Zum Süßen kann man unter anderem Honig, Rohzucker oder Stevia verwenden.

4) Je nach Saison und Vorliebe kann verschiedenes Obst verwendet werden. Dieses gut waschen und klein schneiden.

5) Die Creme in ein Glas füllen und mit den Früchten vervollständigen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Gemüsecouscous mit Schafskäse

 

1) Für 2 Personen eine kleine Zwiebel, zwei Stück Paprika und einen Zucchini klein schneiden und in einer Pfanne anbraten. Ein paar Cocktailtomaten halbieren und hinzufügen.

2) Das Gemüse mit 200ml Wasser oder Gemüsebrühe aufgießen und die Hitze reduzieren.

3) 100g Vollkorn-Couscous hinzufügen und einige Minuten quellen lassen.

4) Zum Schluss 50g Feta-Käse in Würfeln schneiden und hinzufügen.

5) Den Gemüsecouscous mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern würzen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Schafskäse und Dörrpflaumen im Prosciuttomantel

 

1) Schafskäse würfelig schneiden.

2) Den gewürfelten Schafskäse und die Dörrpflaumen mit Prosciutto einwickeln und mit Zahnstochern befestigen. 

3) Eine Pfanne mit Rapsöl vorheizen und den Schafskäse und die Dörrpflaumen kurz anbraten.

4) Einen Salat aus saisonalem Gemüse (hier Ruccola, Grüner Salat und Tomaten) zubereiten.

5) Aus Ölivenöl, etwas Senf, Honig, Balsamicoessig und frischen Kräutern eine Marinade herstellen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Putenbrust auf Ananas-Kichererbsensalat

 

 

Zutaten: (für 2 Personen)

  • 400g Putenbrust
  • 400g Vogerlsalat
  • 250g Kichererbsen
  • 150g Ananasstücke

 

 

Dressing: Joghurt-Zitrone

4 El Joghurt, 1 EL Olivenöl mit Zitrone

Gewürze nach Wahl

 

Zubereitung:

  1. Putenbrust in kleine Stücke schneiden und mit etwas Rapsöl in der Pfanne goldbraun anbraten
  2. Kichererbsen, Ananasstücke und Salat vermischen und mit dem Dressing garnieren.
  3. Putenbruststücke darauf legen und warm genießen

Zubereitungszeit : ca. 20 min

SonaMed-Tipp: Statt einer Putenbrust können Sie auch Garnelen verwenden!

Transformation -(Tues) Thursday

Erfolg

 

Unser bestes Beispiel für eine erfolgreiche Ernährungsumstellung ist unsere Kundin Corinna. Sie begann Anfang April mit einem Gewicht von 78kg und einer Körpergröße von 1,60m.

Es war nicht einfach für  Corinna,  die eine Mutter von 3 Kindern ist und kaum Zeit hatte sich gesund zu ernähren und auf Ihren Körper zu achten.

Ihr Ziel waren -10 kg ohne Zeitrahmen, ihr Wunsch war es sich wieder in ihrem Körper wohlzufühlen.

Jetzt Anfang Juli konnte Sie einen Erfolg von fast -16 kg verbuchen.

Damit hat sie mit viel Disziplin und starkem Willen ihr Ziel erreicht.

 

Für einen Vorher- / Nachervergleich schaut doch rüber zu unseren Fotos!

 

Vielen Dank für dein Vertrauen Corinna und weiterhin viel Erfolg :)

 

Unser Rezept der Woche!

Blätterteigschiffchen - Feta küsst Marille

 

Zutaten:

  • Blätterteig ( 1 Stange )
  • 10-12 Marillen
  • Salat nach Wahl
  • 250 g Feta
  • getrockneter Schinkenspeck
  • Gemüse nach Wahl ( Jungzwiebel,Paprika)

 

 

 

Zubereitung:

  1. Blätterteig ausrollen und in 10-12 gleich breite Streifen schneiden (ca. 4 Finger breit). Dann zusammenfalten und in der Mitte etwas eindrücken.
  2. den getrockneten Schinken zusammenrollen und darauf legen.
  3. Marillen einmal durchscheinden und entkernen.
  4. Feta in die Marillen legen - nach geschmack können Sie noch Paprika und Jungzwiebel darüber streuen
  5. Alle Schiffchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei Ober-und Unterhitze bei 200 *C  ca. 20 min lang backen.
  6. Währenddessen Salat nach Wahl anrichten und dann die Schiffchen darauf anrichten.

Zubereitungszeit: ca.30 min

SonaMed-Tipp: Statt Feta können Sie auch Babymozarella verwenden.

 

SonaMed Lese-Tipp

Lesetipp für Unentschlossene

 

Kurzbeschreibung:
Wer effektiv und dauerhaft abnehmen und dabei eine gute Figur machen möchte, setzt auf Eiweiß.

Das ist ein offenes Geheimnis. Aber Eiweiß ist nicht gleich Eiweiß – nur wer das Protein-Einmaleins durchschaut, wird (und bleibt!) langfristig gesund und schlank.

Deutliches Übergewicht abbauen oder nur ein paar Pfunde verlieren und wieder stolz die straffen Formen präsentieren? Mithilfe von Formula plus LOGI rücken diese Ziele in greifbare Nähe!

 

Erzielen Sie endlich den ersehnten Abnehmerfolg – auf gesunde Weise und mit Genuss: Dank der wissenschaftlich ausgeklügelten Kombination von Formula-Diät, sportlicher Bewegung und LOGI- Ernährung fällt das ganz leicht!

 

Also wer noch unentschlossen ist ob die LOGI Methode mit einer Formula - Mahlzeit wirklich funktioniert, kann sich mit diesem Buch  überzeugen lassen ; ) Zusätzlich sind viele wertvolle Tipps enthalten und alte Ernährungsmythen werden neu aufgerollt.

 

Das Buch von der Firma Bodymed ist bei uns erhältlich!

 

Unser Tipp der Woche

Reiseapotheke 

 

Die Ausstattung hängt stark vom Urlaubsland sowie von den Bedürfnissen der Reisenden ab.

 

Checkliste:

  • Medikamente gegen Schmerzen und Fieber
  • Medikamente gegen Durchfall, Elektrolytmischungen, Präparate zur Wiederherstellung der Darmflora
  • Medikamente gegen Reiseübelkeit
  • Antiallergika
  • Desinfektionsmittel, Wund- und Heilsalbe
  • Sonnenschutzmittel, After-sun-Präparate
  • Fieberthermometer
  • Verbandsmaterial (aluminisierter Verbandmull bei Verbrennungen, elastische Binden, Heftplaster)
  • Schere, Pinzette, Einmalhandschuhe, ev. Blasenpflaster
  • Medizinische Dokumente wie Impfpass, Diabetikerausweis, Allergiepass oder Notfallpass für Patientinnen/Patienten unter Antikoagulantientherapie

Wie Sie ihren Darm auch im Urlaub fit halten :

Unser Darm reagiert sensibel und lässt sich so schnell aus dem Gleichgewicht bringen sobald er mit fremden Nahrungsmittel und Wasser in Kontakt gebracht wird. Daher ist man oft im Ausland vom Reisedurchfall betroffen.

Ist diese erst mal aus dem Gleichgewicht, ist ihre natürliche Schutzfunktion nicht mehr gewährleistet. So haben Fäulnisbakterien, Pilze und Viren ein leichtes Spiel.

Zu den ersten Anzeichen einer gestörten Darmflora gehören Aufstoßen, Blähungen oder Krämpfe.

 

Tipps:

1.  Ernährung mit Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten – Ballaststoffe sind die wichtigsten Verdauungshelfer.

2. Probiotischer Bakterienkulturen, wie sie neben Nahrungsergänzungsmitteln in Natur-Joghurt vorkommen, sorgt für eine natürlich besiedelte und geschützte Darmflora.

3.  Flüssigkeitsaufnahme (mindestens 2 Liter pro Tag) idealerweise Wasser ( aus Flaschen falls man im Urlaubsland das Leitungswasser nicht trinken kann)  und ungesüßter Tee ist wichtig für den Stoffwechsel und die Ausscheidung von Giftstoffen.

 

Haben Sie Fragen ? Kontaktieren Sie uns oder hinterlassen Sie uns ein Kommentar ; )

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche

Sommerlicher Getreidesalat mit Garnelen

 

Zutaten:

(für 2 Personen)

 

  • 250 g Tk Garnelen
  • 1/2 Pkg Bulgur -Qunioa Mischung ( gerade bei Hofer erhältlich)
  • Salat -nach belieben (zb Vogerlsalat)
  • 2 El Balsamico
  • 2 EL Raps oder Olivenöl
  • Salz,Pfeffer und Kräuter

Zubereitung:

  1. Garnelen in einer Pfanne mit etwas Butter rosa braten
  2. Währenddessen die Bulgur-Quinoa Mischung in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und hinein geben und 10 min köcheln lassen. Durch ein Sieb abgiessen.
  3. Nach belieben mit Salat mit Olivenöl, Balsamico und Gewürzen abschmecken.

Zubereitungszeit: ca. 30 min

SonaMed-Tipp : Bulgur und Quinoa sind in Kombination richtige Balaststoffbomben.

Health & Lifestyle Tipp: Sie können die Bulgur - Qunioa Mischung weglassen und zum Beispiel mehr Salat mit Garnelen und Ananasstücken kombinieren.

Oder Anstatt der Garnelen mit Minimozarella Bällchen anrichten.

 

Damit haben sie einen kalorienarmen Sommersalat - perfekt für ein leichtes Abendessen.

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Zucchini-Spaghetti Carbonara

 

Rezept für 4 Personen

1) 6 Zucchini mit einem Spiralschneider oder einer Gemüsehobel in Streifen schneiden.

2) Für die Sauce eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne anbraten. 200g Schinken ebenfalls würfelig schneiden und zu den Ziebel hinzufügen.

3) Die Zucchini-Spaghetti in Salzwasser nur kurz aufkochen, damit sie nicht zu weich werden.

4) Die heißen Zucchini-Spaghetti mit dem Zwiebel und Schinken, einem Becher Sauerrahm und 3 Eiern vermischen.

5) Mit Salz, Pfeffer, frischen Kräutern und etwas Parmesan oder Grana abschmecken.

 

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Pute-Caprese mit Gemüse (für 2 Personen)

 

1) Eine rote Zwiebel achteln und in einer Pfanne anrösten. Einen geschnittenen Zucchini und eine geschnittene Melanzani ebenfalls in der Pfanne mitrösten. 500g braune Champignons waschen, vierteln und dem Gemüse beimengen.

 

2) Pro Person verwenden sie eine Putenbrust. Diese in einer Pfanne von beiden Seite zirka 2-3 Minuten anbraten. Dann eine Seite mit Tomaten und Mozzarella belegen. Anschließend die Temperatur reduzieren und die Putenbrust mit einem Deckel bedecken bis der Mozzarella geschmolzen ist.

 

3) Gemüse und Putenbrust mit etwas Salt, Pfeffer und frischen Kräutern würzen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Mango-Chutney

(Für 2 Gläser à 250ml)

  • 2 Mangos à ca. 500g
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 20g frischer Ingwer
  • 100g Gelierzucker
  • 6 EL Apfelessig
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Stange Zimt
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Koriandersamen
  • 1 kl. Chilischote

Zubereitung :

  1. Mangos schälen und das Fruchtfleisch würfelig schneiden, Zwiebeln schälen und auch würfelig schneiden. Ingwer schälen und reiben, Chilischote fein hacken
  2. Alle Zutaten zusammen in einem Topf geben und bei mittlere Hitze für ca. 10 min köcheln lassen, bis die Mango weich gekocht ist. Lorbeerblatt und Zimtstange entfernen und den Rest mit einem Mixer pürieren.
  3. Chutney heiß in die davor ausgekochten Gläser füllen verschrauben und auf dem Kopf gestellt auskühlen lassen.

Zubereitungszeit : ca. 45 min

SonaMed - Tipp : Das Chutney kann man auch mit Nektarinen oder Pfirsichen zubereiten ! (Ohne Schale)

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Überbackene Zucchini mit Salat (für 2 Personen):

 

1) Zwei große Zucchini waschen, aushölen und etwas salzen.

2) Für die Fülle eine kleine Zwiebel, einen roten Paprika und etwas Schinken in kleine Würfel schneiden.

3) Den Zwiebel, Paprika und Schinken mit einem Packerl Magertopfen und einem Becher Sauerrahm vermischen. Mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern abschmecken.

4) Die fertige Fülle in den ausgehölten Zucchini geben. (Nach Lust kann man noch Käse über den Zucchini streuen)

5) Den gefüllten Zucchini bei 200°C für 15-20 Minuten im Rohr fertig backen.

6) Als Beilage eignet sich perfekt ein Grüner Salat. Ein Dressing aus rotem Balsamico, Olivenöl etwas Senf und Honig rundet den Salat schön ab.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Berglinsen mit Zucchini-Paprikagemüse und Schafskäse

 

1) Berglinsen gut waschen und mit der doppelten Menge an Wasser für ca. 20-30 Minuten leicht kochen lassen.

2) Zwiebel in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit etwas gehacktem Knoblauch anbraten. Geschnittenen Paprika und Zucchini hinzufügen. Das Gemüse bissfest anbraten und mit etwas Salz, Pfeffer und frischen Kräutern würzen.

3) Zum Schluss die Speise anrichten und etwas gewürfelten Schafskäse drüber streuen.

12 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Roter Linsensalat mit Spargel

 

Zutaten ( für 2 Personen ) :

  • 500g Spargel
  • 100g rote Linsen
  • 1 kl. rote Zwiebel
  • 2 EL weißer Balsamicoessig
  • 1-2 TL scharfer Senf
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Spargel waschen, unteres Drittel schälen und die holzigen Enden abschneiden - danach ca. 15-20 min in Salzwasser bissfest garen
  2. Linsen mit 200ml Wasser bei niedriger Hitze und zugedeckt ca. 10min köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist
  3. Zwiebel in Ringe schneiden, Spargel abtropfen lassen und schräg in 3 cm in Stücke schneiden. Zwiebelringe, Linsen und Spargel zusammenmischen.
  4. Essig , Senf, Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einer Vinaigrette rühren. Danach unter den Salat heben und kurz ziehen lassen. Mit Schnittlauch bestreuen.

Zubereitungsdauer: ca. 25 min

Nährwerte : ca. 320kcal pro Person

SonaMed Tipp: Statt Spargel kann man auch Kohlrabi oder Stangensellerie verwenden.

 

Guten Appetit :)

 

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche

Tipps um Vitamine gut zu erhalten!

Vitamine sind empfindlich gegenüber Licht, Sauerstoff und Hitze. Wasserlösliche Vitamine können beim Waschen oder Kochen verloren gehen. Deshalb ist eine schonende Behandlung und Zubereitung von vitaminreichen Obst und Gemüse wichtig.

  1. Lebensmittel nur kurz aufbewahren und kühlen. Am besten dunkel und richtig verpackt lagern.
  2. Obst, Gemüse und Salat erst kurz vor dem Verzehr zubereiten.
  3. Salat unter fließendem Wasser waschen und nicht wässern!
  4. Bevorzugen Sie Dünsten und Dämpfen (wasserlösliche Vitamine gehen so nicht verloren).
  5. Halten Sie die Kochzeit so gering wie möglich.
  6. Verwenden Sie saisonales Obst und Gemüse aus der Region!
12 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Quinoa-Kichererbsen-Salat

mit Feta, Pinienkerne und Granatapfel

(Vegetarisch)

 

Man benötigt :  ( für 4 Personen )

200g Quinoa

350ml Gemüsesuppe

1 kl. roter Zwiebel

1 kl. Granatapfel

200g Kichererbsen (vorgegart)

40g Pinienkerne

200g Feta (Schafskäse)

3 EL Olivenöl

1 Limette oder Zitrone

Gewürze zum abschmecken

 

Zubereitung:

1. Quinoa heiß abwaschen dann in die Gemüsesuppe geben und ca. 15 min bei mittlere Hitze köcheln lassen. Danach 10 min ausquellen lassen.

2. Dazwischen Zwiebel in Ringe schneiden, und die Granatapfelkerne vorsichtig  auslöffeln - das kann spritzen.

3. Quinoa, Zwiebeln, Granatapfelkerne und die Kichererbsen vermischen und alles in einer großen Schüssel oder Platte anrichten

4. Pinienkerne kurz anrösten bis sie goldgelb sind

5. Jetzt den Feta und die Pinienkerne in den Salat untermischen

6. Mit Olivenöl, Zitrone und Gewürzen abschmecken

 

Zubereitungszeit : 35 min

Tipp : Dazu passt perfekt ein Pesto oder Chutney!

SonaMed Info:  Quinoa ist eine hochwertige Eiweißquelle - Außerdem ist es reicht an Eisen und Magnesium

 

 

 

Unser Rezept der Woche!

Spargel-Erdbeersalat mit Schafskäse

 

1) Den grünen Spargel schälen und in ca. 3cm große Stücke schneiden. Danach für etwa 5 Minuten im Salzwasser bissfest kochen.

2) Die frischen Erdbeeren waschen und klein scheiden.

3) Ein Dressing aus etwas Senf, Pfeffer, Balsamicoessig und Olivenöl zubereiten.

4) Den Schafskäse würfelig schneiden.

5) Zum Schluss alle Zutaten zu einem Salat vermengen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche!

Heute ist internationaler Anti-Diät-Tag!

  • Einige kennen es vielleicht: einseitige strenge Diäten, Hungern während einer Diät und der damit einhergehende Jojo-Effekt.
  • Diese Diäten sind nicht bedarfsdeckend und entsprechen nicht den DACH-Empfehlungen für gesunde Ernährung. Das bedeutet, dass man nicht ausreichend an Vitaminen, Mineralstoffen, gesunden Fettsäuren, Eiweiß und anderen essentiellen Nährstoffen zu sich nimmt.
  • Wir empfehlen keine sinnlosen Diäten, welche auf Dauer keinen Erfolg bringen.
  • Wir empfehlen auch keine Modediäten, Superfoods oder irgendwelche Ernährungstrends.
  • Gesunde Ernährung bedeutet auch nicht einem extremen Schlankheitswahn oder Schönheitsideal nachzueifern.
  • Die Basis einer dauerhaften Gewichtsreduktion ist eine Lebensstilmodifikation mit optimiertem Ernährungs- und Bewegungsverhalten.
  • Essen Sie ausgewogen, abwechslungsreich, saisonal und regional. Reichlich Gemüse, Salat und Obst liefern viele Vitamine und Mineralstoffe.
  • Eine gesunde Ernährung muss ebenso auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein und in Ihrem Alltag umsetzbar sein.

Lassen Sie sich dehalb von kompetenten Ernährungsexperten beraten und erfahren Sie bei uns wie man dauerhaft, erfolgreich die Ernährung umstellt.

0 Kommentare

Unser Wochenendtipp

Avocadocremetorte mit Erdbeeren

 

 

Eine luftig leichte Torte, ideal für den Nachmittagskuchen am Sonntag.

 

Sie benötigen folgendes:

 

Zutaten:

3 Eier, 2EL Zucker (alternativ Rohrzucker),

4 El Agavendicksaft, 50g Sojacrisp,

50g Dinkelmehl (oder normales Mehl)

500g kl Erdbeeren, 1 reife Avocado,

1 EL Zitronensaft, 150g Frischkäse

 

 

 

Zubereitung :

Backofen auf 175°C vorheizen (Umluft 160°C)

 

Backform mit Backpapier auslegen - Ich habe eine ca.15cm (Durchmesser)Springform benutzt.

 

Eier trennen – die Eiweiße steif schlagen u 1El Rohrzucker unterrühren

Eigelbe mit Agavendicksaft cremig rühren

Eischnee, Sojacrisp und Dinkelmehl locker unterheben

 

Teig in die Backform füllen und für 20 min in den Ofen schieben

 

Währenddessen Erdbeeren waschen und putzen

Avocado halbieren, Fruchtfleisch herauslösen und klein würfeln

das Avocadofruchtfleisch mit Zitronensaft, 1EL Rohrzucker und Frischkäse pürieren

 

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen leicht abkühlen lassen und dann aus der Form lösen

Backpapier vorsichtig ablösen

Die Avocadocreme auf den Kuchen verteilen und mit Erdbeeren belegen. Es müssen keine Erdbeeren sein, wer möchte kann auch andere Früchte nehmen.

 

Nach Lust mit zb gehackten Pistazien oder Haselnüssen garnieren.

 

Guten Appetit :)

 

Ein Stk hat ca. 135kcal

Zubereitungszeit : ca. 30 min

Backzeit : 20 min

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Selbst gemachtes Roggen-Dinkelvollkornbrot mit selbst gemachtem Avocadoaufstrich und Liptauer.

 

1) 15dag Sauerteig mit 20dag Roggenvollkornmehl und 30dl Wasser vermengen und für mind. 6h stehen lassen.

2) Danach 15dag Teig entnehmen (Sauerteig fürs nächste Brot). 10dag Roggenvollkornmehl, 30dag Dinkelvollkornmehl, 30dl lauwarmes Wasser mit Samen und Nüssen und etwas Salz zu einem Teig verarbeiten. Mindestens 3h in einer Brotform stehen lassen.

3) Das Brot danach für 10 Minuten bei 250° (Ober-Unterhitze) backen. Danach die Temperatur auf 170° reduzieren und für 55 Minuten fertig backen. Eine Schüssel mit Wasser ins Backrohr stellen.

 

 

4) Die Schale und den Kern der Avocado entfernen und die Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit Sauerrahm, Salz und etwas Knoblauch zubereiten.

5) Einen halbe Zwiebel und 2 Essiggurken klein schneiden und mit einer Packung Topfen und etwas Sauerrahm vermengen. Den Liptauer mit Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Senf abschmecken.

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche

Unsere Tipps:

Keine Ausreden mehr für Bewegung

Mit diesen einfach umzusetzenden Tricks kommen Sie schnell wieder in Fahrt ; )


1)      Keine Bewegung

Aktivitäten im Voraus planen und im Kalender eintragen. Ab besten fixe Sporttage einplanen.

2)      Sport ist langweilig

Probieren sie verschiedene Aktivitäten aus um ihre bevorzugte Sportart finden  und wechseln sie sich mit den Sportarten ab.

3)      Nach der Arbeit zu müde

Regelmäßige Aktivität kann die Müdigkeit reduzieren und Schlafqualität verbessern. Versuchen sie anfangs mindestens 15 Minuten nach der Arbeit aktiv zu sein und steigern sie ihre Aktivität wöchentlich.

4)      Keine Lust

Verabreden Sie sich mit Freunden zum Sport und motivieren sie sich gegenseitig. Setzen sie sich kleine Ziele.

 

 

Bewegung ist notwendig wenn sie Körpergewicht kontrollieren und reduzieren wollen.

Vermehrte körperliche Aktivität verbrennt Fettdepots und hat einen positiven Einfluss auf den Erhalt oder Aufbau der Muskelmasse.

 

Ein bewegtes Wochenende wünscht

das

SonaMed Team : )

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Griechischer Salat

1) Ein Griechischer Salat ist sehr einfach und schnell zubereitet. Er schmeckt sehr lecker uns ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen.

2) Den Blattsalat waschen und klein schneiden. Tomaten, Zwiebel, Paprika und Gurken waschen und ebenfalls schneiden und mit dem Blattsalat in einer Schüssel vermengen.

3) Eine Marinade aus Balsamicoessig, Olivenöl und etwas Wasser zubereiten und über den Salat geben.

4) Den Schafskäse würfelig schneiden und mit Oliven mit dem restlichen Salat vermengen.

5) Frische Kräuter und etwas Salz zum Abschmecken verwenden.

6) Als Kohlenhydratanteil empfehlen wir ein Vollkornbrot.

 

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche

So erreichen Sie eine ausreichende Mineralstoffzufuhr:

  • Essen Sie 5 Portionen Gemüse, Salat oder Obst pro Tag (3 Portionen Gemüse oder Salat und 2 Portionen Obst).
  • Bevorzugen Sie Vollkornprodukte, da diese mehr Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe enthalten als raffinierte Produkte. Achtung: nicht jedes dunkle Brot oder Brot mit Körnern ist ein Vollkornbrot. Vollkorn ist es nur dann, wenn es auch als solches deklariert ist.
  • Essen Sie abwechslungsreich, ausgewogen und saisonal. Je bunter, desto besser!
  • Verwenden Sie frische Kräuter zum Würzen der Gerichte.
  • Tierische Produkte sind reich an Eisen, Zink, Selen und anderen Spurenelementen. Verzehren Sie abwechselnd Fisch, Fleisch, Eier und Milchprodukte. Überschreiten Sie jedoch die Empfehlungen für Fleisch und Wurstwaren nicht (max. 3 Portionen pro Woche)
9 Kommentare

Leberfasten - Detox für unsere Leber

Unsere Leber

 

Die Leber ist unser Zentrum für den Stoffwechsel - wenn dieser beeinträchtigt oder gestört ist wirkt sich das auf unseren gesamten Körper aus.

Die wichtigsten Aufgaben der Leber:

  • Beteiligung an der Blutzuckerkontrolle
  • Speicherung von Fett, Kohlenhydraten, Vitaminen und Eisen 
  • Filterfunktion und Entgiftung (Alkohol, Medikamente etc.) 
  • Unterstützung des Immunsystems

Warum sollten Sie Leberfasten?

 

Wenn Sie folgende Indikationen  zum Beispiel haben:

  • nichtalkoholischer Fettlebererkrankung
  • hohe Cholesterinwerte
  • Diabetes mellitus 
  • Bluthochdruck 
  • Fettstoffwechselstörungen

oder aber auch wenn der Darm träge ist , die Verdauung nicht so ganz funktioniert  oder Sie einfach ihrer Leber etwas gutes tun wollen.

Auch eignet sich das Leberfasten für unreine Haut und wirkt sich auch positiv auf unser Gemüt aus.

 

Und das erwartet Sie :

 

Die Entfettung der Leber durch eine leberbewusste Ernährung ist das Mittel der Wahl.

Allerdings gibt es hierbei Grundlegendes zu beachten:

 

Für die Dauer von zwei Wochen maximal 1.000 kcal pro Tag

Eine solch niedrige Energiezufuhr erfordert Disziplin und eine gute Planung. Vor allem jedoch ein umfassendes Wissen über die Nährwerte der Lebensmittel. Nur so kann ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen verhindert werden.

 

Auf die Kombination kommt es an

Für den bestmöglichen Erfolg müssen Sie auch auf die richtige Zusammensetzung Ihrer Ernährung achten:

 

1. Wenige Kohlenhydrate

Studien zeigen, dass sich die besten Effekte auf die Leber und den Stoffwechsel einstellen, wenn wenige Kohlenhydrate aufgenommen werden.

 

2. Ausreichend Eiweiß

Sie sollten genügend hochwertiges Eiweiß zu sich nehmen, um Ihren Eiweißbedarf zu decken. Andernfalls greift Ihr Körper auf das Eiweiß in Form Ihrer Muskeln zurück und baut diese ab.

 

3. Hohe Fettqualität

Langkettige Omega-3-Fettsäuren zeigen positive Effekte in der Vorbeugung und Behandlung der nichtalkoholischen Fettleber. Diese sind überwiegend in fetten Kaltwasserfischen, Wild oder artgerecht gehaltenen Weidetieren enthalten.

 

4. Leberaktive Wirk- und Ballaststoffe

Folgende Nährstoffe für einen raschen Fettabbau in der Leber entscheidend und unterstützend sinnvoll: Cholin, Beta-Glucan aus Hafer, Inulin, L-Carnitin und Taurin.

Ihre positiven Effekte auf die Leberfunktion sowie den Fett- und Zuckerstoffwechsel sind bereits in zahlreichen wissenschaftlichen Studien belegt.

 

Wenn Sie noch Fragen haben kontaktieren Sie uns - Wir beraten Sie gerne !

Unser Rezept der Woche!

Minestrone (für 2 Personen)

 

1) Eine kleine Zwiebel würfelig schneiden und in einem Topf in etwas Rapsöl anbraten. 2 Stück Stangensellerie, eine halbe Zucchini und einen Paprika klein schneiden und zu den Zwiebeln hinzufügen. Den  gehackten Knoblauch kurz mitrösten. Ein paar frische, geschnittene Tomaten und eine Dose geschälte Tomaten beimengen.

2) Das Gemüse mit ca. 500ml Wasser aufgießen und für 10 - 15 Minuten leicht kochen lassen.

3) Mit frischen Kräutern (z.B. Rosmarin, Basilikum und Oregano) sowie etwas Salz würzen. Zum Schluss Grana Padano über die warme Suppe reiben.

Je nach Lust und Geschmack kann man noch Nudeln mitkochen.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!!

Gefüllter Gemüsestrudel mit Schafskäse oder Schwarzwälder Schinken.

 

1) Den Zwiebel, Paprika und Zucchini klein schneiden und in einer Pfanne anrösten. Dann die geschnittenen Champignons und Tomaten hinzufügen. Das fertige Gemüse mit frischen Kräutern würzen und abkühlen lassen.

2) Den Strudelteig (oder Blätterteig) ausrollen und entweder mit Schwarzwälder Schinken oder Schafskäse belegen. Das ausgekühlte Gemüse ebenfalls auf den Strudelteig legen und anschließend den Strudel zusammenrollen.

3) Strudel bei ca. 200°C im Rohr für 20 Minuten fertig backen.

4) Als Beilage eignet sich ein Salat und einen Schnittlauch-Joghurtsauce.

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche!

Sinn und Unsinn von Nahrungsmittelunverträglichkeitstests!!

Immer häufiger leiden Personen an Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Verdauungsproblemen. Eine richtige Diagnose ist unumgänglich für die entsprechende Ernährungsumstellung. Wir raten von diversen unseriösen Nahrungsmittelunverträglichkeitstests aus dem Internet ab. Der erste Schritt bei Verdacht auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit soll ein Arztbesuch und eine anschließende Austestung in einem Allergieambulatorium sein. Erhält man die Diagnose einer Nahrungsmittelunverträglichkeit empfiehlt es sich eine diätologische Beratung in Anspruch zu nehmen.

Bei Nahrungsmittelunverträglichkeitstests aus dem Internet handelt es sich häufig um Tests auf Basis von IgG-Antikörper. IgG-Antikörper sind nach aktuellem Stand der Wissenschaft kein Indikator für krank machende Vorgänge, sondern die natürliche Immunantwort auf wiederholten Kontakt mit Nahrungsmittelbestandteilen. Solche Test sind somit zur Abklärung und Diagnostik von Nahrungsmittelunverträglichkeiten ungeeignet.

Die Ergebnisse dieser Tests sind häufig irreführend und beinhalten eine Reihe an Lebensmittel, welche ungerechtfertigt gemieden werden sollen. Diese nicht medizinisch begründete Diät führt zu Einschränkungen in der Lebensqualität und kann langfristig das Risiko einer Mangelernährung erhöhen.

 

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!!

Bärlauchrisotto für 2 Personen

 

1) Zwiebel schneiden und in etwas Öl in einem Topf anrösten. 150-200g Risottoreis kurz mitrösten und mit einer Gemüsebrühe aufgießen.

2) Champignons schneiden und hinzufügen, etwas später den frischen Bärlauch beimengen.

3) Den Risottoreis immer wieder mit Gemüsebrühe (insgesamt ca. 250ml) aufgießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

4) Zum Schluss das Risotto mit etwas Grana oder Parmesan verfeinern.

Unser Gesundheitstipp der Woche

Ihr täglicher Energiekick

 

Heute ist Weltwassertag!
Darum sollten wir täglich ganz bewusst mindestens 2 Liter Mineralwasser oder ungesüßten Tee trinken.

Denn Wasser ist wichtig für den Körper …
… er besteht etwa zu 70 Prozent aus Wasser, das Gehirn sogar zu 90 % und das Blut zu 92%.

 

 

Energieschub im Alltag

 

Eine wichtige Säule der Work-Life-Balance ist eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung. Daneben ist auch ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt die Grundvoraussetzung für Wohlbefinden und Leistungsstärke. Der Mensch verliert bei normaler Belastung täglich rund 2,5 Liter Flüssigkeit. Daher ist eine tägliche Flüssigkeitszufuhr von mindestens 1,5 bis 2 Litern ratsam.

 

Viele trinken jedoch deutlich zu wenig und leiden unter einem Flüssigkeitsmangel. Folgen wie Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit und Kreislaufbeschwerden machen sich schnell bemerkbar.

 

 

Wertvolle Mineralstoffquelle - Mineralwasser

 

Mineralwasser versorgt Ihren Organismus mit lebenswichtiger Flüssigkeit und Mineralstoffen. Magnesium ist unter anderem wichtig für Konzentration, ein starkes Nervenkostüm und gibt Energie für den Alltag. Für Stressgeplagte empfiehlt sich ein magnesiumreiches Mineralwasser mit mehr als 50 Milligramm Magnesium pro Liter.

 

 

 

8 Trinktipps:

 

Schluck für Schluck zu mehr Wohlbefinden

  1. Bereits morgens den Tagesbedarf an Mineralwasser in Sichtweite bereitstellen.
  2. Sofort nachschenken, wenn das Glas ausgetrunken ist.
  3. Zu jeder Mahlzeit und nach jeder Aktivität mindestens ein Glas Mineralwasser trinken.
  4. Nicht auf den Durst warten, sondern regelmäßig über den Tag verteilt trinken.
  5. Vorsicht bei Softdrinks und Fruchtsäften! Abwechslung im Wasserglas bieten Limetten- und Zitronenscheiben sowie frische Minzblätter im Wasser.
  6. Ein hochwertiger Drink mit Vitamin C, D, E und Biotin sowie den Mineralstoffen Calcium und Zink liefert nicht nur wichtige Bausteine für den Aufbau von Bindegewebe, Haut, Haare und Nägel, sondern sorgt zusätzlich für eine leckere Abwechslung.
  7. Der tägliche Speiseplan sollte viel wasserreiches Gemüse und Obst wie Gurken und Melonen enthalten.
  8. Würzen mit Chili, Curry, Pfeffer oder Muskatnuss sorgt für ein verstärktes Durstgefühl
0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!

Kräuter-Dinkelvollkorn-Wrap gefüllt mit Hühnerfleisch und Gemüse

1) Wraps aus 250g Dinkelvollkornmehl, 2EL Rapsöl, Wasser, Salz, Chili und frischen Kräutern zubereiten.

2) Für die Fülle den Zwiebel würfelig schneiden und in einer Pfanne anbraten. Gemüse je nach Geschmack (hier Champignons, Zucchini, Bohnen und Tomaten) schneiden und zum Zwiebel hinzufügen. In Streifen geschnittene Hühnerbrust anbraten und ebenfalls hinzufügen. Fülle  mit frischen Kräutern, Salz und Chili würzen.

3) Als Dip Schnittlauch-Joghurt.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!!

 

Hirsegemüse mit Shrimps und Fetakäse (für 2 Personen):

1) Eine kleine Kaffeetasse Hirse mit Wasser aufkochen lassen und für 20 Minuten quellen lasse. 

2) Zwiebeln würfelig schneiden und in einer Pfanne anbraten. Gemüse, je nach Geschmack, schneiden und hinzufügen (Zucchini, Champignons, Paprika, getrocknete Tomaten,...)

3) Shrimps anbraten und zu dem Gemüse hinzufügen. Hirse und Gemüse mit Shrimps vermischen und gewürfelten Fetakäse drüberstreuen und ihn etwas schmelzen lassen. Mit frischen Kräutern und Gewürzen abschmecken.

0 Kommentare

Unser Rezept der Woche!!

Gefüllter Paprika mit Thunfisch (für 2 Personen)

1) Zwei Paprika in der Mitte durchschneiden und aushöhlen.

2) Für die Fülle eine Zwiebel hacken und in einer Pfanne kurz anbraten (je nach Geschmack kann man Kapern, Oliven, Tomaten und anderes Gemüse hinzufügen). Den Zwiebel mit zwei Dosen Thunfisch (in eigenem Saft), einem Packerl Magertopfen, Kräutern und Gewürzen vermischen und in den ausgehöhlten Paprika füllen.

3) Mozzarella über den gefüllten Paprika streuen und ihn dann für 20 Minuten bei 180 Grad im Rohr fertig backen.

0 Kommentare

Unser Tipp der Woche!!

für die Fastenzeit:
1) Achten Sie auf ausreichend Flüssigkeit, Salat, Gemüse, Obst und Bewegung. Davon kann man nicht genug bekommen.
2) Reduzieren Sie Süßes, Alkohol, fettes Fleisch und Wurstwaren. Dadurch sparen Sie unnötige Kalorien, welche für unsere Fettpölsterchen verantwortlich sind.
3) Machen Sie einen Fastentag pro Woche. Essen Sie an diesem Tag nur Suppe, selbst gemachten Obst-Gemüsesaft oder Joghurt. Dadurch entlasten sie ihren Körper und tun sich dabei etwas Gutes.
0 Kommentare

Neuer Blog

Herzlich Willkommen auf sona-med.at. Hier werden wir euch mit interessanten Themen rund um die Ernährung am Laufend halten.

0 Kommentare


Rezept der Woche! 

Avocadoaufstrich 

Zutaten : 
  • 1 reife Avocado
  • 1/2 Becher Sauerrahm 
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Salz, Pfeffer 
Zubereitung: 
  1. Avocado und Knoblauchzehe schälen und in kleine Würfel schneiden
  2. Saft der Zitrone auspressen
  3. Zusammen mit Sauerrahm in den Mixer geben bis eine cremige Masse entsteht
  4. Mit den Gewürzen abschmecken
Rezept der Woche! 

Avocadoaufstrich 

Zutaten : 
  • 1 reife Avocado
  • 1 Knoblauchzehe 
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • 1 Biozitrone
  • Pfeffer und Salz 
Zubereitung: 
  1. Avocado und Knoblauchzehe schälen und klein schneiden 
  2. Saft der Zitrone auspressen und die Hälfte der Schale abreiben
  3. Sauerrahm mit Zitronensaft und Schale, Avocado und Knoblauchzehe in einem Mixer cremig mixen
  4. Mit Gewürzen abschmecken
Gefüllte Portobellopilze mit Hähnchenspieße 

Zutaten : 
  • Portobellopilze
  • 400g Hühnerinnenfilet
  • Gemüse nach Wahl ( zB Zucchini, Paprika, Paradeiser) 
  • 2 El Olivenöl
  • Kräutersalz
  • Holzspieße 

Zubereitung: 
  1. Hähncheninnenfilets vorsichtig aufspießen mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren und anbraten 
  2. Portobellopilze vorsichtig putzen und waschen und den Stiel entfernen
  3. Gemüse in kleine Würfel schneiden und die Pilze damit füllen
  4. Pilze mit Olivenöl beträufeln und für 20 min bei 180 Grad im Backofen geben